| 00.00 Uhr

Wuppertal
In Tony Craggs Park entsteht eine Sinfonie

Wuppertal. Der Skulpturenpark Waldfrieden hat zehn Musiker und Musikerinnen am 18. September zu einem Wandelkonzert eingeladen. Sie werden einzeln mit ihren Instrumenten an bestimmten Kunstwerken Position beziehen, sich von dort ins Gelände bewegen und musikalisch miteinander in Kontakt treten.

Die Akteure verweben die natürlichen Geräusche von Wind, Vögeln, Stimmen und entferntem Verkehr mit ihren musikalischen Improvisationen zu einem poetischen Klanggewebe. Die Besucher sind zwischen 15 und 18 Uhr an der Hirschstraße 12 eingeladen, durch die sich stetig verändernden Klanglandschaften zu spazieren und Kunst und Natur unter dem Eindruck einer Skulpturenpark-Sinfonie zu erleben. Mitwirkende sind der Lese-Performer Mitch Heinrich (Stimme), Tom Arthurs (Trompete), Paul Hubweber (Posaune), Carl Ludwig Hübsch (Tuba), Simon Rummel (Melodica, Bratsche, Stimme), Sabine Akiko Ahrend (Violine), Michael Hablitzel (Cello), Sebastian Gramss (Kontrabass), Tobias Hoffmann (Gitarre, Banjo) und Bodek Jahnke (Perkussion). Eintritt: zehn, ermäßigt acht, Studenten sechs Euro.

(ang)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Wuppertal: In Tony Craggs Park entsteht eine Sinfonie


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.