| 00.00 Uhr
Wuppertal
Schülerrock-Festival mit Eskimo Callboy und 25 Bands
Wuppertal: Schülerrock-Festival mit Eskimo Callboy und 25 Bands
Michael Schulte ist ein "Voice-of-Germany"-Teilnehmer und präsentiert am 19. Januar Lieder von seinem ersten Album. FOTO: Schülerrock-festival
Wuppertal. Das Ronsdorfer Rockprojekt feiert am Samstag, 19. Januar, die 27. Ausgabe des Schülerrock-Festivals. Gemäß dem Motto "Die jüngsten Bands – Das älteste Schülerband-Festival Deutschlands" stellt das Rockprojekt die große Bühne zur Verfügung, auf der sich 25 Schülerbands den etwa 4000 Zuschauern präsentieren können. Danach muss sich das Festival wahrscheinlich einen anderen Ort suchen. Denn die Unihalle, die ein Vierteljahrhundert lang Heimat der bergischen Newcomer-Szene gewesen ist, wird mehrere Jahre wegen Umbaus nicht zur Verfügung steht.

Neben lokalen Bands gibt es auch eine vielversprechende Newcomer-Band zu erleben: Eskimo Callboy. Ihre Version des Katy-Perry-Songs "California Gurls" erreichte über 700 000 Views auf Youtube. Bevor sie die Unihalle rocken, touren Eskimo Callboy mit ihrem harten Electrocore-Sound noch durch Fernost. Außerdem wird der "Voice-of-Germany"-Teilnehmer Michael Schulte auftreten, enorm beliebt bei Fans aller Altersklassen. Er präsentiert unplugged auf der Gitarre Welthits wie "Sky Fall" und Titel von seinem ersten eigenen Album.

Dennoch sollen laut Veranstalter die jungen Bands aus der bergischen Region wie in jedem Jahr die Hauptrolle beim Schülerrock-Festival spielen. Eingeladen sind aber auch Schülerbands aus anderen Regionen und Bundesländern und sogar eine junge Band aus Modena (Italien). Vielleicht wird am 19. Januar wieder eine große Musiker-Karriere begründet? Viele junge Musiker, die später den Durchbruch schafften, spielten in jungen Jahren beim Schülerrock-Festival: Henrik Freischlader, Uncle Ho, Contradiction – um nur einige zu nennen. Auch Songwriter Jan Röttger ist gerade auf dem Sprung nach vorn: Nach seinem Beitrag beim Festival 2012 nahm er auf Vermittlung des Rockprojekts erfolgreich am bundesweiten "New Music Award" teil. Das Festival versteht sich als Startrampe für ambitionierten Nachwuchs aus dem Bergischen. Der Kartenvorverkauf (neun Euro, Abendkasse zehn Euro) läuft. www.schueler-rockfestival.de

Quelle: mm
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar