| 00.00 Uhr

Remscheid
Frühjahrsempfang in Kremenholl

Remscheid: Frühjahrsempfang in Kremenholl
Die Kinder-Flötengruppe der Kirchengemeinde Honsberg sorgte für Musik beim Fest. FOTO: Moll, Jürgen (jumo)
Remscheid. 150 Gäste konnte der rührige Initiativkreis in den Räumen der Jugendwerkstatt "echt kremig" begrüßen. Von Hagen Thiele

Gestern standen am Kremenholl alle Zeichen auf Frühling. Auf den Wiesen zeigten sich die ersten Frühblüher in bunter Pracht und Kinder spielten mit ihren Eltern auf den Spielplätzen, während keine Wolke am Himmel zu sehen war. Passend dazu lud der Initiativkreis Kremenholl (IK) in der Jugendwerkstatt "echt Kremig" zum Frühjahrsempfang. Seit über zehn Jahren gehört die Veranstaltung fest zum Programm des IK.

Der Besucherandrang in diesem Jahr überraschte aber selbst die Vorsitzende Gabriele Leitzbach. "Es ist einfach nur der Wahnsinn, wie viele Gäste heute zu uns gefunden haben", sagte Leitzbach voller Freude und schätzte, dass mindestens 150 Besucher in der Jugendwerkstatt bei Kaffee und Kuchen saßen, als die Kinder-Flötengruppe der Kirchengemeinde Honsberg einige Lieder spielte.

Unter den anwesenden Musikfreunden befand sich auch Bezirksbürgermeister Otto Mähler. Stolze Eltern und Großeltern strahlten bis über beide Ohren, als die jungen Musiker sich an den ersten Stücken versuchten und für die Premiere vor Publikum lauten Applaus erhielten. Außer der Flötengruppe zeigten auch die Tanzmäuse der Grundschule Kremenholl ihr Können. Für Kinder, die lieber etwas zum Anfassen machen wollten, war die Jugendwerkstatt genau die richtige Adresse. Unter Leitung von Judith Mennenöh konnten sie beim Malen und Basteln ihre Kreativität ausleben.

Wem der Tag zu schade war, um ihn drinne zu verbringen, der ging einfach vor die Tür und genoss die Sonne. Auf dem Grill brutzelten Würstchen und gegenüber auf der Wiese spielten Eltern mit ihren Kindern. "Es ist wirklich schön, dass man sich hier mit Freunden und Nachbarn treffen kann", meinte ein Besucher und ließ sich eine Wurst schmecken. "Das Glück ist das einzige, was sich verdoppelt, wenn man es teilt" - dieses Albert Schweitzer-Zitat nutzte der IK in diesem Jahr als Motto des Frühjahrsempfang. Diesen Grundsatz leben die Kremenholler, die die Flüchtlinge, die im Stadtteil untergebracht sind, fest in das alltägliche Leben integrieren möchten. Am 22. April besuchen die Darsteller des Westdeutschen Tourneetheaters Kremenholler Kinder im Foyer des Teo-Otto-Theater und zeigen das Stück "Schneewittchen". "Natürlich laden wir dazu auch Flüchtlingskinder ein", sagte Leitzbach.

Weitere Termine sowie allgemeine Informationen zur Arbeit des IK gibt es auf dessen Internetseite unter "http://www.ik-kremenholl.de/" .

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Frühjahrsempfang in Kremenholl


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.