| 00.00 Uhr

Remscheid
Für die italienschen Momente

Remscheid. Spezialitäten aus ihrer Heimat bieten Händler noch bis morgen auf der Allee. Von Cristina Segovia-Buendía

Auf einen Hauch "Dolce Vita" könnten am Wochenende Besucher der Alleestraße stoßen. Seit Donnerstag und noch bis zum verkaufsoffenen Sonntag bieten hier waschechte Italiener köstliche Spezialitäten aus ihrer Heimat an.

Einen kleinen italienischen Spezialitätenmarkt hat sich der Marketingrat Innenstadt für das verlängerte Wochenende auf Remscheids längste Flaniermeile geholt. Und die Betonung liegt auf "klein", denn der angepriesene Spezialitätenmarkt reicht gerade einmal wenige Meter unterhalb des großen Brunnens. Dafür ist der Minimarkt mit italienischen Fahnen dekoriert, üppig und vielfältig bestückt. Qualität statt Masse? Von Fleischware wie Salame, Salsiccia und Prosciutto, über Käsesorten wie Provolone, Pecorino und Parmesano bis hin zu sonnengereiften Oliven, grünen und schwarzen, köstlich gefüllten Antipasti und jeder Menge süßer Versuchungen bieten die Händler Waren aus ihrer Heimat an. "Solche leckeren Sachen kriegen sie hier im Supermarkt sonst nicht zu kaufen", preist der Marktchef Cristofero Piscitello gekonnt an. Der 65-jährige Calabrese ist Organisator des Spezialitätenmarktes und sucht sich die Händler aus, mit denen er durch ganz Deutschland reist. Er steht aber auch selbst hinter der Theke und berät die Kunden ausgiebig. "Was ich an den deutschen Kunden mag, ist, dass sie immer erst probieren, bevor sie kaufen. Das ist gut." So können sich Kunden von der Qualität seiner Produkte überzeugen, die aus ganz Italien kommen: Aus Venedig, Florenz, Calabrien und Sizilien. Ein besonders beliebtes Produkt weiß Piscitello nicht zu nennen. "Käse und Schinken kommen immer gut an."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Für die italienschen Momente


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.