| 00.00 Uhr

Remscheid
Gäste des Winzerfestes werden per App gezählt

Remscheid. Stadt und LKG einigen sich auf Sicherheitskonzept. Von Solveig Pudelski

Das Weinfest ist in trockenen Tüchern: Die Stadt und die Veranstalterin, die Lenneper Karnevalsgesellschaft (LKG), haben sich auf einen Kompromiss geeinigt, um die Sicherheit rund um die beliebte Veranstaltung vom 5. bis 7. August auf dem Alter Markt zu gewährleisten. Die LKG kümmert sich um die Besucherzählung, das Ordnungsamt kontrolliert das Umfeld außerhalb Winzerfest-Areals, nachdem es in der Vergangenheit unschöne Randerscheinungen wie Müll, Wildpinkelei und Randale gegeben hatte.

Im vergangenen Jahr mussten Besucher aufgrund einer drohenden Überfüllung des Platzes an den Kontrollpunkten abgewiesen werden. Dabei war die Anzahl der Menschen auf dem Platz nur geschätzt worden. Jetzt soll jeder einzelne Gast an den zehn Kontrollstellen zum Festplatz gezählt werden. "Dafür haben wir den Verein Lafifee aus Solingen gewinnen können", berichtete LKG-Chef Gunther Brockmann. Dieser werde am Freitag von 17 bis 20 Uhr sowie am Samstag von 16 bis 20 Uhr im Einsatz sein, danach übernimmt der Security-Dienst die Zählung. Per "Counter-App" können die Zähler auf der Plus- und Minus-Taste des Smartphones drücken, wenn jemand auf den Platz geht oder ihn verlässt. "Weil die Phones untereinander vernetzt sind, hat jeder die aktuelle Zahl", sagt Brockmann. Bei 3000 ist Schluss. Gäste, die den Alter Markt nur kurzzeitig verlassen, erhalten einen Stempel, damit sie jederzeit zurückkehren können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Gäste des Winzerfestes werden per App gezählt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.