| 00.00 Uhr

Buchtipp
Geschichten einer Ehe

Die Autorin Sara Gruen haben wir vor einigen Jahren mit ihrem großartigem und ungewöhnlichem Roman "Wasser für die Elefanten" kennengelernt.

Ihren neuen Roman lässt sie im Januar 1945 in einem schottischen Dorf am Loch Ness spielen. Dorthin sind drei junge Amerikaner aus der New Yorker High-Society gereist.

Die naive Maddie und ihr Ehemann Ellis sowie Hank, der beste Freund von beiden. Sie wollen sich auf die Suche nach dem Ungeheuer des Sees machen, Krieg hin oder her. Beide Männer sind untauglich für den Militärdienst und wollen Ellis Vater die Existenz des Ungeheuers beweisen.

In New York haben sich Maddie und Ellis mit ihrer Familie überworfen und stehen nun eigentlich mittellos da, was sie allerdings nicht davon abhält, den Dorfbewohnern in Gutsherrenart gegenüber zu treten. Anfangs begleitet Maddie die beiden jungen Männer bei ihren Expeditionen, doch bald bleibt sie zurück in der kleinen Pension, denn die Ungeduld und der übermäßige Alkoholkonsum ihrer beiden Begleiter schrecken sie immer mehr ab.

Gelangweilt und beschäftigungslos verbringt Maddie nun ihre Tage und lernt dabei die Bewohner ihrer Unterkunft und ihre Lebensgeschichten immer besser kennen. Und irgendwann beginnt sie ihr bisheriges Leben in Frage zu stellen. Wer ist sie, und was will sie ?

Ihr Blick weitet sich für die überraschenden Möglichkeiten des Lebens und auch ihre Mitmenschen sind ihr nicht mehr egal. Allerdings muss sie sich fragen, ob ihre Ehe Bestand haben wird, denn Ehemann Ellis zeigt sich immer mehr als unzuverlässiger Zyniker, für den andere Menschen nur Mittel zum Zweck sind.

Ein fesselnder Schmöker für lange Winterabende, eine packende Liebesgeschichte und nicht zuletzt ein Porträt weiblicher Emanzipation.

Die Buchtipps gibt Britta Frede, Buchändlerin in Lennep. Sara Gruen Die Frau am See Kindler Verlag, Euro 19,95

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Buchtipp: Geschichten einer Ehe


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.