| 17.57 Uhr

Unfall in Remscheid
Getränke-Lkw verliert Bierkästen

Remscheid. Zu zwei Einsätzen wurde die Polizei gerufen. Eine Spur wurde auf der Lenneper Straße gesperrt. In Reinshagen kollierte Pkw mit Sattelschlepper. Von Solveig Pudelski

Autofahrer auf der Lenneper wurden am Vormittag Zeugen einer regelrechten Bierschwemme – die zum Trinken allerdings nicht mehr geeignet war. Ein Transporter des Getränkehandels Lorse hatte gegen 9.30 Uhr seine Ladung verloren. Nach Angaben der Polizei hatte der Fahrer offenbar nach dem Beladen vergessen, die Klappe des Lkw zu schließen, so dass die Bierkästen im Bereich zwischen Neuenhaus und Bökerhöhe von der Ladefläche fielen, die Flaschen zerbarsten, das Bier auslief und sich der Schaum auf der Fahrbahn verteilte. Verletzt wurde niemand.

Die Polizei rief die Technischen Betriebe an, die sich um die Reinigung der Unfallstelle kümmerte. Außerdem wurde der Kommunale Ordnungsdienst gerufen, der die Unfallstelle abriegelt: die rechte Fahrspur auf der Lenneper Straße in Richtung Lennep wurde für circa eine Stunde gesperrt, der Verkehr floss über die andere Spur. Wie Polizeisprecherin Anja Meis mitteilte, bildete sich jedoch ein langer Rückstau. Im Bereich der Autobahnanschlussstelle habe aber kein Regelungsbedarf bestanden.

Zunächst sammelten TBR-Mitarbeiter die kreuz und quer auf der Straße liegenden Bierkästen auf, die sie am Straßenrand stapelten. Erst danach konnte die Kehrmaschine die Glasscherben beseitigen. Eine zweite Kehrmaschine wurde angefordert, um die Säuberung zu beschleunigen. Über die Höhe des Sachschadens konnte die Polizei gestern keine Angaben machen. Beschädigt worden war aber auch ein Zaun am Fahrbahnrand. Um 12.30 Uhr wurde die Polizei zu einer anderen Unfall gerufen: Ein 74-jähriger Mercedes-Fahrer war auf der Straße Güldenwerth im Stadtteil Reinshagen in Richtung Reinshagen unterwegs, als er nach Angaben der Polizei aus bislang unklarer Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und mit dem entgegenkommenden Sattelzug eines 54-Jährigen zusammenstieß.

Der Mercedes-Fahrer und seine Frau (72 Jahre) wurden durch den Aufprall verletzt. Ein Rettungswagen brachte sie ins Krankenhaus. Beide konnten jedoch es nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Da der Mercedes nicht mehr fahrbereit war, wurde er abgeschleppt. Für die Dauer der Unfallaufnahme sperrte die Polizei die Straße Güldenwerth. Den Sachschaden bezifferte sie auf etwa 15.000 Euro.

Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Unfall in Remscheid: Getränke-Lkw verliert Bierkästen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.