| 00.00 Uhr

Remscheid
"Gimli" und Co. können kommen

Szenen aus "Der Hobbit - Smaugs Einöde"
Szenen aus "Der Hobbit - Smaugs Einöde" FOTO: ap, Mark Pokorny
Remscheid. Der Schlossbauverein und Veranstalter Jörg Bürrig veranstalten im August ein großes Fantasy-Event auf Schloss Burg. Von Guido Radtke

Am liebsten hätte Jörg Bürrig "Frodo" oder "Harry Potter" nach Schloss Burg geholt. "Vielleicht hätten Elijah Wood oder Daniel Radcliffe ja tatsächlich im Sommer Zeit für einen Abstecher nach Deutschland gehabt - nur ist es für uns leider unbezahlbar, für solch ein Event einen Hauptdarsteller dieser Kategorie zu verpflichten", sagt der Veranstalter der "Medieval Fantasy Convention", die am 20. / 21. August auf Schloss Burg stattfinden wird.

Jetzt wurde auch die letzte formale Hürde genommen, damit sich bekannte Darsteller aus "Herr der Ringe" oder "Game of Thrones" tatsächlich ein Stelldichein auf dem Schlossberg geben werden. Jörg Bürrig unterzeichnete dafür den entsprechenden Nutzungsvertrag mit dem Schlossbauverein. Hier freut man sich auf das außergewöhnliche Ereignis: "Für uns ist es Neuland", sagt der Vorsitzende Klaus-Dieter Schulz, der sich mit dem Besuch vieler Auswärtiger eine erhebliche Steigerung des Bekanntheitsgrades von Schloss Burg verspricht.

"Game of Thrones": Bilder der sechsten Staffel FOTO: Helen Sloan/HBO

Angesichts der riesigen Begeisterung für Fantasy-Produktionen wie Game of Thrones, Vikings, Herr der Ringe oder Harry Potter ist davon auszugehen, dass das Event nach amerikanischem Vorbild tatsächlich zum Selbstläufer wird. Die Idee hat Jörg Bürrig vor zwei Jahren aufgegriffen, als er eine Convention des Horror-Genres besucht hatte, die nach gleichem Prinzip organisiert war. "Dort waren ebenfalls prominente Darsteller zu Gast, und ich bin mit vielen ins Gespräch gekommen." Danach hat sich der gelernte Betriebswirt gefragt: "Warum mache ich nicht selber etwas, was die Leute noch nicht gesehen haben ?"

Von Anfang an hat für den Meerbuscher festgestanden, dass er die Veranstaltung auf Schloss Burg etablieren wollte. "Ich hatte zwar auch noch bei zwei anderen Burgen angefragt, die Suche nach den ersten Gesprächen mit dem Schlossbauverein dann jedoch direkt eingestellt." Jörg Bürrig hat daraufhin einen hohen Recherche-Aufwand betrieben, um bekannte Schauspieler des Genres für das Wochenende unter Vertrag zu nehmen. Mit John-Rhys Davies, Carice van Houten, Brenock O'Connor, Ian Beattie und Tom Hopper haben schon jetzt fünf bestens bekannte Gesichter der Szene zugesagt, drei weitere sollen noch folgen. "Ich würde das Quintett gerne noch mit Darsteller aus Harry Potter und Vikings ergänzen." Jörg Bürrig stehe in beiden Fällen in aussichtsreichen Verhandlungen.

Die Schauspieler-Honorare sollen sich überwiegend aus kurzen Treffen mit den Fans finanzieren. Ein Autogramm vor Ort oder ein gemeinsames Foto mit dem gewünschten Star kostet zwischen 25 und 40 Euro. Ein VIP-Abendessen am Samstagabend, bei dem alle Stargäste zugegen sein werden, ist für 75 Euro buchbar. Hier steht ein Kontingent von 75 Plätzen zur Verfügung.

Das gesamte Drumherum wird auf das Thema abgestimmt. Alleine 30 Mitarbeiter sind engagiert, die in der historischen Anlage als sogenannte "Cosplayer" in Kostümen diverser Fantasy-Gestalten unterwegs sein werden. "Dabei wird es nicht bleiben", weiß Jörg Bürrig. Für gewöhnlich erscheint auch die Mehrzahl der Besucher verkleidet.

www.mfc.events

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: "Gimli" und Co. können kommen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.