| 00.00 Uhr

Glücksgriff der ISG

Mit der Beauftragung des Stadtentwicklers und Immobilienexperten Edgar Neufeld hat die umtriebige ISG einen Glücksgriff gelandet. Nicht alles, was der Bochumer über den Ist-Zustand sagt, ist neu. Störende Pavillons, Verkehr auf der unteren Allee, das war in Remscheid schon öfter Thema. Aber der Experte macht klare Ansagen,was geändert werden kann und muss, wo die Reise hingehen soll. Zudem ist er im Immobilien-Geschäft bestens vernetzt, kennt Entwicklungen und Trends aus der täglichen Arbeit. Eine längerfristige Zusammenarbeit mit der ISG scheint da nur sinnvoll. Nimmt man nur die Gespräche am Rande der Infoveranstaltung als Gradmesser, ist an diesem Abend schon viel im Bewegung geraten.

Der Kontakt zu Neufeld kam über Innenstadtmanager Jonas Reimann zustande. Die Stadt dreht parallel an anderen Stellschrauben. Die Zusammenarbeit der Kümmerer für die Allee klappt also. Besser waren die Voraussetzungen für eine bessere Allee lange nicht mehr.

henning.roeser@bergische-morgenpost.de

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Glücksgriff der ISG


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.