| 00.00 Uhr

Remscheid
Großreinemachen auf der Werkzeugtrasse

Remscheid. Seit die Kremenholler vor zehn Jahren die Patenschaft für ihren Abschnitt der Werkzeugtrasse übernommen haben, befreien sie die Strecke im Frühjahr und Herbst von Müll und Wildwuchs. Die Trassenreinigung hat sich längst im Stadtteil etabliert und zeigt nachhaltige Wirkung: Laut der Mitglieder vom Initiativkreis Kremenholl (IK), die regelmäßig an der Reinigungsaktion teilnehmen, sei die Verschmutzung in den vergangenen Jahren stark zurückgegangen. Von Hagen Thiele

"Früher mussten wir mit der Schubkarre anrücken", sagte Arndt Köhler, stellvertretender Vorsitzender des IK, während der Trassenreinigung am Samstag. Gewappnet mit Handschuhen, Heckenscheren und jeder Menge blauer Säcke sagten rund zehn IK-Mitglieder der Verschmutzung den Kampf an. "Vor allem unter den Brücken findet man immer noch sehr viel Müll", erklärte IK-Vorsitzende Gabriele Leitzbach. Leider sei es für viele Menschen eine Selbstverständlichkeit, den Müll einfach von oben herab fallen zu lassen. Als Folge säumten die Hänge auch heute noch Bonbonpapiere, Verpackungen von Schokoriegeln und Tetrapacks. Doch auch ausgeprägter Wildwuchs musste weichen. "Wenn die Pflanzen eine Behinderung oder gar Gefahr darstellen, schneiden wir sie ebenfalls zurück", sagte Leitzbach. Als Lohn bedanken sich viele Passanten wie Fahrradfahrer oder Jogger. "Es freut mich sehr, dass die Leute unsere Arbeit wertschätzen", meinte die Vorsitzende.

Das sei nicht immer der Fall gewesen. Früher habe so mancher Passant ihnen Naivität vorgeworfen, denn - so das fadenscheinige Argument - man bezahle für so etwas doch Steuern. Natürlich stößt das Engagement der Kremenholler bei der Stadt auf fruchtbaren Boden, die die Initiative maßgeblich unterstützt. Nach der Trassenreinigung liefern die freiwilligen Helfer die Müllsäcke an einem vereinbarten Treffpunkt ab, an dem Mitarbeiter der Technischen Betriebe Remscheid den Abfall einsammelten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Großreinemachen auf der Werkzeugtrasse


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.