| 00.00 Uhr

Remscheid
Grunder Hoffest war erneut ein voller Erfolg

Remscheid. Höhenfeuerwerk als krönender Abschluss.

"Ein GRUND stolz zu sein" ist das Motto der Grunder, mit dem sich viele Bewohner der Ortschaft auf einheitlichen T-Shirts im Sinne ihres Vereins zu ihrem Dorf bekennen. Sie haben wahrhaftig allen Grund, auf sich und ihr Hoffest stolz zu sein. Auf 143 Jahre Hoffeste blicken "die Grunder" inzwischen zurück, und sie haben immer noch Erfolg. "Wir haben Glück gehabt mit dem Wetter", weist Ingo Selbach, der 1. Vorsitzende des Vereins, auf einen wesentlichen Faktor des Erfolgs in diesem Jahr hin.

Denn gerade rechtzeitig zum Hoffest am Samstag löste strahlender Sonnenschein den Regen ab, so dass die vielen Gäste die von den Vereinsmitgliedern liebevoll dargebotenen Attraktivitäten nutzten und im Ort bis zum traditionellen Höhepunkt blieben, dem Feuerwerk "Grund in Flammen", mit dem das Hoffest gegen 23 Uhr seinen farbenprächtigen und krachenden Abschluss fand.

Stolz sind "die Grunder" auch darauf, dass fast die gesamte Anwohnerschaft die Aktivitäten des Vereins unterstützt, so dass man den Gästen ein reichhaltiges Unterhaltungsprogramm anbieten kann. Auch in diesem Jahr gehörte der Samstagnachmittag den Familien mit Kindern, denen eine Menge geboten wurde. Besonders beliebt war auch diesmal der kurze geführte Ausritt auf dem 20-jährigen "Mexx" und dem 16-jährigen "Merlin". Die beiden Ponies sind echte Grunder und seit Jahren an ihre Aufgaben bei der Hofkirmes gewöhnt. "Echter Grunder" ist auch der historische rote Porsche-Traktor, an den Wolfgang Haack einen Planwagen angehängt hatte, um beinahe pausenlos Gästen die grüne Umgebung des Ortes zu präsentieren. Ein Angebot, das Erwachsene und Kinder gleichermaßen begeisterte. Ebenso wie das Stockbrot-Backen, zu dem die Grunder mitten auf der Dorfstraße ein kleines Lagerfeuer unterhielten.

Mit einem beinahe historischen Kinderkettenkarussell und dem Kinderschminken sorgten die Grunder dafür, dass die Jüngsten ebenso lange durchhielten wie die Erwachsenen, die sich beim Torwandschießen vergnügten und sich mit Leckereien vom Holzkohlegrill, hausgebackenem Kuchen und Getränken am Bierstand oder in der Cocktailbar bei Laune hielten. Bis zum prächtigen Höhenfeuerwerk am Abend.

(gp)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Grunder Hoffest war erneut ein voller Erfolg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.