| 17.41 Uhr

Kommentar
Hertie braucht die Politik

Kommentar. Das Gebäude des ehemaligen Hertie ist das Sorgenkind in Lennep. Auch die Lenneper Bezirksvertretung wollte sich mit dem Thema in ihrer kommenden Sitzung befassen, hat dieses Vorhaben aber erst einmal hintenan gestellt. Gespannt warten nun alle auf das Ergebnis der Verkaufsverhandlungen. Daumen drücken ist angesagt, denn ein langer Leerstand tut dem Gebäude wie auch dem Stadtteil nicht gut. Das vor allem, weil Stadtplaner Hans-Gerd Sonnenschein die Hände gebunden sieht: So lange keine Gefahr von dem Gebäude ausgehe, könne die Stadt Remscheid nicht eingreifen – auch dann nicht, wenn das denkmalgeschützte Haus durch Frost- und Wasserschäden in Mitleidenschaft gezogen wird. Die Politik sollte das Haus daher nicht aus den Augen verlieren und weiterhin kritisch nachfragen. Denn es braucht Menschen, die es wieder mit Leben füllen – zum Wohle Lenneps. Von Alexandra Kemp
Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Kommentar: Hertie braucht die Politik


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.