| 00.00 Uhr

Remscheid
"Hertie-Investor" hofft auf Start im Frühjahr

Remscheid. Ten Brinke hat die Verkaufsflächen neu geplant , damit alte Buche im Hardtpark erhalten bleiben kann. Von Solveig Pudelski

Vom Weihnachtsgeschäft 2016 werden die Mieter der Verkaufsflächen im früheren Hertie-Gebäude zwar noch nicht profitieren, der Investor des "Hertie-Komplexes", Ten Brinke, hofft aber, in Kürze Planungssicherheit zu haben. "Wir würden gerne Nägel mit Köppen machen und nach einer langen Vorlaufphase bald den Bauantrag stellen", sagt Projektleiter Christian Braun. Als sich abzeichnete, dass die geplante Fällung einer alten Buche im Hardtpark Proteste weckt, habe Ten Brinke in Gesprächen mit der Stadt nach einer Alternativlösung gesucht. "Wir rücken mit dem Gebäude rund vier Meter vom Baum weg", skizziert er die Änderung, für die er auch die künftigen Mieter gewinnen müsse. Was bautechnisch so einfach klinge, setze umfangreiche Umplanungen und Absprachen voraus, "wir sehen aber auch den Wert des Baumes", betonte Braun. Am Mittwoch soll die Bezirksvertretung Lennep über eine geänderte Vorlage entscheiden: Nur ein kleinerer Ahorn soll fallen. Wie berichtet, werden Aldi und Edeka als Ankermieter in das neu gestaltete Gebäude einziehen. Der denkmalgeschützte Altbau werde in enger Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde saniert, berichtet Braun von guten Gesprächen.

Die Arkaden sollen zurückgenommen und die Außenwand des Erdgeschosses wieder an den Bürgersteig herangerückt werden. Zuvor hatte der Investor - nach Widerspruch des Verkehrs- und Fördervereins - auf den Streifen Bürgersteig verzichtet, der ursprünglich als Fläche für den Rollsteig vorgesehen war. Über ihn sollen die Kunden später bequem auf das Parkdeck des neuen Anbaus gelangen. Die aktuellen Pläne sehen den Rollsteig innen vor.

Wie berichtet, wurde Platz dafür gewonnen, weil die Filiale einer Drogeriemarktkette nicht wie geplant einzieht.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: "Hertie-Investor" hofft auf Start im Frühjahr


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.