| 00.00 Uhr

Remscheid
Im Mai gibt es Fakten zum Berufskolleg-Neubau

Remscheid. Das lange Warten auf eine belastbare Datengrundlage für eine politische Entscheidung über den Standort für den Neubau des Berufskollegs Wirtschaft und Verwaltung soll bald ein Ende haben. Der Vorsitzende des Schulausschusses, Kai Kaltwasser (CDU) erwartet für die Sitzung am 25. Mai die Vergleichsuntersuchung, in der die drei zur Wahl stehenden Standorte in einer Matrix gegenübergestellt und bewertet werden. Diese Untersuchung war von der Stadtverwaltung immer wieder angekündigt und dann verschoben worden. Die Stadt sah sich mit ihren Kapazitäten dazu nicht in der Lage. Von Henning Röser

"Wir sollten das Thema auf jeden Fall noch vor der Sommerpause diskutieren", sagte Kaltwasser. Was die Verwaltung bisher vorgelegt habe, reiche für eine Entscheidung nicht aus. Zur Erinnerung: Mit einer wenig aussagekräftigen Vorlage hatte die Stadtverwaltung im Februar 2015 eine Entscheidung für den von ihr favorisierten Standort auf der Alleestraße (am Platz von SinnLeffers) angepeilt, war aber bei der Politik auf Kritik gestoßen. Seitdem warten die Schulpolitiker auf aussagekräftige Unterlagen. Ebenfalls zur Auswahl steht eine freie Fläche am Hauptbahnhof und ein Neubau neben dem Berufskolleg Technik. Hier gibt es aber Vorbehalte der Stadtverwaltung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Im Mai gibt es Fakten zum Berufskolleg-Neubau


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.