| 00.00 Uhr

Remscheid
Im Zeichen der Dröppelminna

Remscheid. Neues Mitglied und neue Broschüre bei der "Bergischen Gastlichkeit"

Die neu aufgelegte vierte Broschüre der "Bergischen Gastlichkeit" mit den Portraits aller teilnehmenden Betriebe stellte Petra Meis, Vorsitzende der Bergischen Gastlichkeit und Inhaberin der Gaststätte Rüdenstein, vor. Neues Mitglied ist das Landhaus Bilstein, ein alteingesessenes Restaurant in Wuppertal Beyenburg. "Die Fortführung der Traditionen und Erhaltung des Regionalen sind gerade in Zeiten der Globalisierung eine Bereicherung für unser kulturelles und kulinarisches Leben", sagte Petra Meis. "Ob Zanderfilet mit Blutwurst und Bohnensalat oder Bergische Kaffeetafel: die Bergische Gastlichkeit ist sehr vielfältig und greift stets auf heimische Produkte und Lieferanten zurück." Die Mitglieder der Bergischen Gastlichkeit, die in den Regionen Wuppertal, Solingen, Remscheid, dem Rheinisch-Bergischen-Kreis und dem Oberbergischen Kreis zuhause sind, sind stolz darauf, Natürlichkeit und Authentizität des Bergischen Landes in ihren Betrieben zu leben.

Angefangen hatte alles im Jahre 1997, als elf bergische Gastronomen sich mit der Tradition der Bergischen Küche beschäftigten und zwei Jahre später den Initiativkreis "Bergische Gastlichkeit" gründeten. Unter dem Zeichen der "Dröppelminna" wurde die Initiative schnell zum Begriff für regionaltypische Gerichte nach Original bergischen Rezepten, serviert in Restaurants im Bergischen. "Die Region ist einfach wunderschön und bietet vielfältige Möglichkeiten der Freizeitgestaltung mit Einkehr in typisch bergische Restaurants", sagte Christiane Schneider vom Landhaus Bilstein, die das Schild mit der Dröppelminna gemeinsam mit ihrer Schwester entgegennahm.

Mit einer Kaffeetafel bewirtete sie während der kleinen Feierstunde die zahlreich erschienenen Gäste, die standesgemäß ihren Kaffee aus der Dröppelminna zapften. "Das Landhaus Bilstein gehört zur Großstadt Wuppertal, ist aber ganz idyllisch im grünen Stadtteil Beyenburg gelegen", sagte Isabel Hausmann stellvertretende Geschäftsführerin beim DEHOGA Nordrhein.

Beyenburg liegt ein paar Auto-Minuten von Lennep und Radevormwald entfernt.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Im Zeichen der Dröppelminna


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.