| 00.00 Uhr

Remscheid
Immer mehr Arbeitsplätze gehen verloren

Remscheid. In der Metall- und Elektroindustrie (M+E) im Bergischen Land gehen in nennenswertem Umfang Arbeitsplätze in der Produktion verloren. Das teilt der Arbeitgeberverband Remscheid und Umgebung mit.

Betroffen seien vor allem einfache Tätigkeiten. Demgegenüber wachse der Anteil der Produktion an ausländischen Standorten. Unabhängig von der Betriebsgröße investieren immer mehr M+E-Unternehmen im Ausland und erzielen dort auch den zunehmend größeren Teil ihrer Gewinne, heißt es in einer Mitteilung. Dies sei das Ergebnis einer Umfrage der Metallarbeitgeber im Bergischen Land, an der sich mit 48 Unternehmen 25 Prozent der insgesamt 197 tarifgebundenen Mitgliedsunternehmen beteiligt haben. Die IW Consult GmbH Köln hat im Januar die Umfrage gemacht.

Der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes von Remscheid und Umgebung, Markus von Dreusche, sagte bei der Vorlage der Ergebnisse, die Umfrage sei Beleg für einen deutlichen Rückgang der M+E-Produktion im Bergischen Land. Als Hauptgründe hätten die Unternehmen die zuletzt stark gestiegenen Arbeitskosten sowie zunehmende Belastungen durch falsche politische Weichenstellungen in Bund und Land genannt. "Die Ergebnisse sind ein Alarmsignal an die IG Metall und an die Landespolitik, die Bedingungen für Produktion, Investitionen und wettbewerbsfähige Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen zügig und spürbar zu verbessern", sagte von Dreusche. In der Tarifrunde müsse an der Produktion orientiert ein maßvoller Tarifabschluss erzielt werden. Die Landesregierung müsse den Unternehmen jetzt mit einer investitionsfreundlichen Wirtschaftspolitik beweisen, dass sie am Standort NRW willkommen sind.

Von Dreusche warnte vor einer weiteren Erosion von Arbeitsplätzen. "Die hohen Kostenbelastungen bereiten uns mittlerweile heftige Bauchschmerzen", betonte er. Die Wettbewerbsfähigkeit der heimischen Standorte habe in den vergangenen Jahren dramatisch gelitten.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Immer mehr Arbeitsplätze gehen verloren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.