| 00.00 Uhr

Remscheid
In die Rolle von Naturforschern geschlüpft

Remscheid. Beim Sommerfest der Natur-Schule Grund nahmen rund 600 Menschen ein vielfältiges Angebot wahr. Von Anna Mazzalupi

Julius (6) will unbedingt die Brennesel unter dem Mikroskop sehen. "Ein bisschen sieht man, dass da so Stacheln sind", sagt der Naturforscher mit Begeisterung. Auch Vater Kai Koslowski wagt einen Blick durch das Mikroskop. "Das ist sehr interessant", merkt der Wuppertaler an. Beim Sommerfest der Natur-Schule Grund konnten große und kleine Besucher in die Rolle von Biologen schlüpfen und Pflanzen, Insekten oder auch Pilze ganz bis ins kleinste Detail begutachten.

"Das sieht toll aus", befand Julius, der auch bei Spinnen oder Schmetterlingen ganz genau hinsah. "Einfach mal eine Heuschrecke unter die Nase gehalten zu bekommen, das ist, weshalb wir hier sind. Da können die Kinder Natur ganz direkt erleben", sagt Jörg Liesendahl, Diplom-Biologe und Pädagogischer Leiter der Natur-Schule Grund.

Wegen der zahlreichen Konkurrenzveranstaltungen am Wochenende wuselten zwar nicht so viel Gäste wie gewohnt durch den Garten. Aber nach Liesendahls Einschätzungen waren es doch rund 600 bis 700 Besucher. "Manche kommen auch, um hier schön zu sitzen, sich den Garten anzuschauen mit Sachen, die sie sich im eigenen Garten nicht trauen", ergänzt der Naturexperte.

Bienen und Schmetterlinge bestimmten das Bild in dem fast wild erscheinenden Stück Garten, das mit zarten Farben punktet. Der Hühnerstall war Anziehungspunkt für die Kinder. Auch Imker Jürgen Grahlke hatte viel an der Schauwabe zu tun. Immer wieder erklärte er, wie die Arbeit der Bienen funktioniert oder wie der Honig hergestellt wird, den man direkt vor Ort kaufen konnte.

Außerdem rundeten unter anderem die rollende Waldschule der Remscheider Jäger, die Igelschützer Wuppertal sowie die Biologische Station Mittlere Wupper zusammen mit dem Bergischen Naturschutzverein RBN, der Station Natur und Umwelt aus Wuppertal sowie die Bogenschützenabteilung des Remscheider Turnvereins das Angebot ab. Bei einem Stück Kuchen, erstmals auch im neuen Ofen der Schule gebacken, oder einem leckeren Würstchen saßen viele der Besucher vor oder im Gebäude der Schule zusammen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: In die Rolle von Naturforschern geschlüpft


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.