| 00.00 Uhr

Remscheid
In farbenfrohe Welt der Aquarelle eintauchen

Remscheid. Malschüler von Jutta Wollenburg präsentieren ihre Arbeiten in der Hauptstelle der Stadtsparkasse. Von Stefanie Bona

Zum meteorologischen Frühlingsanfang zeigte sich das Wetter eher übellaunig, dafür versprühten die in der Hauptstelle der Stadtsparkasse Remscheid ausgestellten Bilder gute Laune. Seit 20 Jahren unterrichtet Jutta Wollenburg ihre Malschüler, mittlerweile trägt die so entstandene Kunstgruppe ihren Namen. Ihre Passion für die Aquarellmalerei anderen zu vermitteln, stand bei ihren Kursen für Kinder und Erwachsene stets im Mittelpunkt.

Von den farbenfrohen Ergebnissen konnten sich zunächst die Besucher der Vernissage überzeugen. Stefan Eichert, Leiter der Sparkassen-Geschäftsstelle in Lüttringhausen, freute sich, vor der Tür viele Besucher begrüßen zu können. Die zwölf Malerinnen und Maler präsentieren jeweils einige ihrer Arbeiten, wobei die unterschiedlichen Stile und Motive die Vielfalt einer Gruppenausstellung unterstreichen. "Jedes Bild ist ein Unikat. Alle Künstler sind sensible und intuitive Menschen", hob Ellen Karthaus hervor, die in die Ausstellung einführte. Zum größten Teil sind die Aquarelle gegenständlich, zeigen Landschaftsimpressionen oder Tierbilder, denen sich etwa Yvonne Martzinek mit besonderer Hingabe widmet. Florale Arrangements in ihrer ganzen Farbenpracht haben Jolanta Kozitzki, Gabriele Stiller und Ursula Schubert unter anderem in den den Fokus gerückt. Heinz Stets hat spielende Kinder aufs Papier gebannt und gibt seinen Motiven dabei eine bemerkenswerte Lebendigkeit und Leichtigkeit. Derweil hat Jole Matyja eine Abenddämmerung im dezenten Farbenspiel festgehalten. Auch für das Bergische Land prägende Ansichten zeigen einige Bilder, wie etwa den Lüttringhauser Wasserturm, den Klaus Küpper gemalt hat oder eine Momentaufnahme vom Uelfebad von Gerhard Stets. Urlaubserinnerungen zeigt zum Beispiel Pilar Reis mit einem Eindruck von der Lissabonner Altstadt. Ein Auge als Detailausschnitt hat Eva Steins mit vorsichtigem, akkuratem Pinselstrich gemalt. Und Roselies Schwirblatt hat die Tradition des Stilllebens aufgegriffen.

Auch die Gruppenleiterin präsentiert eine Auswahl ihres Werks. Jutta Wollenburg zeigt Ferienidylle mit Leuchtturm und Meer oder beweist genauso ihre zeichnerischen Qualitäten bei einer Sicht auf die evangelische Kirche in Lüttringhausen. Dass sich im digitalen Zeitalter Menschen in Ruhe und mit Zeit dem Hobby Malerei zuwenden, sei ein großer Gewinn, befand Ellen Karthaus. Die Besucher der Sparkassen-Hauptstelle, Alleestraße 76, haben bis zum 22. März Gelegenheit, sich von den farbenfrohen Bildern inspirieren zu lassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: In farbenfrohe Welt der Aquarelle eintauchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.