| 00.00 Uhr

Remscheid
In Lennep durfte jeder mal für fünf Minuten ein Star sein

Remscheid: In Lennep durfte jeder mal für fünf Minuten ein Star sein
Manfred Brendel aus Neuss sang in Lennep "Aber bitte mit Sahne" von Udo Jürgens. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Die Karaoke-Show auf der Altstadtbühne diente Hobbysängern dazu, ihr Talent vor Publikum auszuprobieren. Mit mehr oder weniger großem Erfolg.

Zum geselligen Karaoke-Abend auf dem Alter Markt hatte am Samstag der Schützenverein Eintracht Lennep eingeladen. So viele Besucher wie zu anderen Veranstaltungen kamen diesmal zwar nicht, dafür stieg der Spaßfaktor umso mehr. Zahlreiche Karaoke-Fans aus der gesamten Region hatten sich versammelt.

Es gehört schon eine ganze Menge Mut dazu, um sich an einem lauschigen Sommerabend auf die Lenneper Altstadt-Bühne zu wagen und vor knapp 200 Zuschauern voller Inbrunst sein Lieblingslied zu singen. Dennoch trauten sich überraschend viele Leute auf die Bühne: Vom blutigen Anfänger, über die beliebte Stimmungskanone oder die Rockröhre bis hin zum Vollprofi - sie alle wurden Teil der Unterhaltungsshow.

Über 40.000 Titel hatte Alleinunterhalter und DJ Christoph Marr parat und mit seiner mobilen Karaoke-Disco bot er alles, was ein geübter Hobbysänger für einen gelungenen Auftritt braucht: Ein Mikrofon, Liedtext und ordentliche Boxen, die den Gesang in die Welt hinaustragen.

Manfred Brendel gehörte zu den Stimmungskanonen des Abends. Der 59-Jährige, der selbst nicht nur leidenschaftlich gerne singt, sondern selbst auch mal Karaoke-Abende organisiert, war extra aus Kaarst in die Lenneper Altstadt gekommen. "Wir sind in einer größeren Gruppe da. Den Christoph Marr kennen wir gut, und da wir heute nichts Besseres zu tun hatten, sind wir hier", erklärte Brendel amüsiert. Auf der Bühne gab er mit "Aber bitte mit Sahne" den Udo Jürgens mit einer gelungenen Performance. Im Refrain animierte er die Besucher zum Mitsingen. "Den Titel habe ich mir ausgesucht, weil er flott."

Auch Remscheids Casting-Talent Ferdinando Erba (DSDS) schenkte dem Lenneper Publikum mit Jason Mraz' "I won't give up", einen soliden Auftritt. Vero Thörner gab die Rockröhre und heizte das Publikum mit Tina Turners "Simply the best" auf. Für diesen Auftritt wurde sie vom Publikum stark gefeiert. "Ich singe gerne Karaoke und versuche mich seit einigen Monaten als Hochzeitssängerin", erzählte die 35-Jährige aus Mettmann. Vor einem Auftritt sei sie immer aufgeregt. In Lennep fühlte sie sich wohl: "Ich finde es super hier mit den Leuten, die vor den Cafés sitzen. Karaoke mal als Open-Air-Veranstaltung anzubieten, ist eine tolle Idee."

(seg)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: In Lennep durfte jeder mal für fünf Minuten ein Star sein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.