| 00.00 Uhr

Remscheid
In Lüttringhausen leuchten die Sterne

Remscheid: In Lüttringhausen leuchten die Sterne
Großer Andrang herrscht jedes Jahr, wenn in Lüttringhausen der Weihnachtsmarkt stattfindet. FOTO: Schütz (Archiv)
Remscheid. Ab dem 30. November sind die Herrnhuter Sterne wieder beleuchtet. Das ist der Auftakt zu einem langen ersten Adventswochenende im "Dorp", das mit dem ideellen Weihnachtsmarkt endet. Von Tristan Krämer

Wenn am Donnerstag, 30. November, in Lüttringhausen die Sterne angehen, wird das für viele der Startschuss in die Vorweihnachtszeit. Denn es werden besondere Himmelskörper sein: Spenden von Bürgern und Unternehmen ermöglichen es, dass im Dorf wieder fast 50 Herrnhuter Sterne leuchten und die Straßen in adventlich-stimmungsvolle Atmosphäre tauchen werden. Zudem werden die evangelische Stadtkirche und die katholische Kirche Heilig Kreuz festlich angestrahlt.

Das traditionelle Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung durch den Heimatbund Lüttringhausen ist in diesem Jahr aber auch deshalb besonders, weil mit ihm im Stadtteil ein langes erstes Adventswochenende eingeläutet wird. Höhepunkt ist wie gewohnt der ideelle Weihnachtsmarkt am Sonntag, 3. Dezember.

Bereits zwei Tage zuvor, am Freitag, 1. Dezember, präsentiert der Heimatbund einen ebenso musikalischen wie humorvollen Abend. Ab 19.30 Uhr findet dann nach der Premiere im vergangenen Jahr das außergewöhnliche Konzert "In Dixie Jubilo" mit der Atlanta Jazzband und der Sängerin Christine Schröder in der evangelischen Stadtkirche statt. Die Kölner Band stellt ihre Liebe zum alten Jazz in den Mittelpunkt und bietet seinen Zuhörern einen Querschnitt durch den Jazz von den Anfängen bis heute. Bei ihrem Adventskonzert "In Dixie Jubilo" lädt sie die Zuhörer zum Mitsingen traditioneller Weihnachtslieder ein.

Willibert Pauels kommt am 1. Dezember zum Heimatbund. FOTO: Schopps (Archiv)

Und damit dem außergewöhnlichen Abend neben der musikalischen auch noch eine heitere Note verliehen wird, hat der Heimatbund erneut Willibert Pauels - "ne bergische Jung" und katholischer Diakon - engagiert.

Den Reinerlös aus dieser Veranstaltung stellt der Heimatbund der evangelischen Kirchengemeinde Lüttringhausen für Restaurierungsarbeiten an der denkmalgeschützten Kirche zur Verfügung. Der Eintritt beträgt 15 Euro. Vorverkaufsstellen sind in Lüttringhausen, Gertenbachstraße 20, Haus des Heimatbundes, und in Lennep, Berliner Straße 5, im Lennep-Laden. Mit elektronischen Beats: Party feiert am 2. Dezember Premiere.

Am Samstag, 2. Dezember, ab 18 Uhr lädt der Heimatbund Lüttringhausen gemeinsam mit der Initiative Gertenbachstraße erstmalig zu einer großen Weihnachtsmarktparty auf den Ludwig-Steil-Platz ein. Insbesondere das jüngere und das jung gebliebene Publikum soll durch diese neue Veranstaltung angesprochen werden. Verschiedene DJs werden EDM-Beats (Elektronische Musikstile) und tanzbare Weihnachtsmusik auflegen. Eine stimmungsvolle Gestaltung des Platzes mit überraschenden Effekten ist zu erwarten. Der Eintritt ist kostenlos.

Oberbürgermeister Burkhard Mast-Weisz gebührt am Sonntag, 3. Dezember (11 Uhr) die Ehre, auf der Bühne an der Gertenbachstraße den 41. Gemeinnützigen Weihnachtsmarkt zu eröffnen. Mit über 60 Vereinen und sonstigen Organisationen wird der Weihnachtsmarkt laut Heimatbund erneut die größte nichtkommerzielle Veranstaltung dieser Art in der Region sein. Ein umfangreiches Angebot an Geschenkartikeln, Speisen und Getränken wird auf die alljährlich vielen tausend Besucher warten. Der Markt schließt um 18 Uhr. Elf Chöre, Kindertageseinrichtungen, Schulen und sonstige Aktive werden ein besinnlich-fröhliches Rahmenprogramm bieten.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: In Lüttringhausen leuchten die Sterne


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.