| 00.00 Uhr

Remscheid
Investor verspricht 800 neue Arbeitsplätze

Remscheid. DOC-Investor McArthurGlen hofft auf eine Eröffnung des DOCs in Lennep in der zweiten Jahreshälfte 2019. Das berichtete Entwicklungs-chef Henning Balzer am Dienstagabend bei der Jahreshauptversammlung der Wirtschafts- und Mittelstandsvereinigung (MIT) der CDU. Die MIT hatte Balzer als Gastredner eingeladen. Von Bernd Geisler

Nach dem Erlass des Bebauungsplanes noch in 2016 werde man Anfang 2018 den Baustart einleiten, schilderte Balzer den angedachten Zeitplan. Das Jahr 2017 sei das Jahr der "Vorbereitungsphase", in dem auch die zu erwarteten Klagen - unter anderem auch von der Nachbarstadt Wuppertal - behandelt werden sollen. Er gehe davon aus, dass diese Probleme gelöst werden können wie auch bei bereits fertiggestellten Projekten.

Wichtig sei der Landesentwicklungsplan, nach dem das DOC im allgemeinen Siedlungsbereich und im zentralen Versorgungsbereich liegen müsse. Das sei für Lennep gegeben. Die Schwerpunktware aus den Bereichen Bekleidung, Schuhe, Lederwaren, Sportartikel und Wäsche werde ergänzt mit Artikeln aus den Sparten Elektro, Haushalt, Wohnen und Schmuck. Es werde nicht die aktuelle Kollektion angeboten, eher die des letzten Jahres. Das Angebot werde abgegrenzt zum Angebot in Lennep. Für den Standort Lennep spreche das große Einzugsgebiet mit 21 Millionen Personen im 90-Minuten-Radius, die gute Verkehrsanbindung mit zwei Autobahnen, Bus und Bahn sowie die Nähe von Flughäfen.

2500 Parkplätze werden entstehen. Realisiert werden soll ein "Village-Konzept": Nicht überdacht, sondern wie ein Gang durch eine moderne Interpretation Lenneps. Die Nahtstelle zwischen Village und Altstadt - der "Platz am Wassertor" - ermögliche einen fließenden Übergang zur Altstadt. Rund 130 Shop-Einheiten verteilen sich zwischen Grünflächen mit echten Bäumen. 800 neue Arbeitsplätze mit einer Struktur wie im Einzelhandel würden geschaffen. Die Erfahrungen zeigten, dass das DOC neben einer Kaufkraftbindung mit überregionaler Ausstrahlung auch zu einem Tourismusmagneten mit Ausflugscharakter führen könne.

Derzeit betreibt McArthurGlen 22 Center in acht Ländern Europas und eines in Kanada mit rund 600000 Quadratmetern Fläche. Mit weiteren Projekten in Frankreich, Spanien, Türkei und Remscheid sollen weiter 300000 Quadratmeter dazukommen.

Der ganzjährige Preisnachlass betrage 30 Prozent und bis zu 70 Prozent bei Aktionen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Investor verspricht 800 neue Arbeitsplätze


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.