| 00.00 Uhr

Remscheid
Junges Orchester spielt von Schubert und Strauss

Remscheid. Das Junge Orchester Remscheid und der Kinder- und Jugendchor "Voices" der Musik- und Kunstschule laden am Sonntag, 9. Juli, um 18 Uhr zu einem goßen Chor- und Orchesterkonzert in die Lutherkirche Remscheid ein. In diesem Konzert tritt das frühere Remscheider Jugendorchester zum ersten Mal unter verändertem Namen auf. "Wir möchten es mit diesem offenerem Namen auch Erwachsenen ermöglichen, in unserem Orchester mitzuspielen", erklärt Kirchenmusikdirektor Christoph Spengler, der das Orchester 2005 gegründet hat, "Wir verstehen uns als ein Mehr-Generationen-Orchester."

Das Orchester ist ein Kooperationsprojekt der Evangelischen Johannes-Krichengemeinde mit der Musik- und Kunstschule. Das Orchester wird die "Unvollendete" von Franz Schubert spielen, den bezaubernden Walzer "Rosen aus dem Süden" von Johann Strauss, Filmmusik aus "Pearl Harbor" und ein Broadway-Medley. Der Chor unter der Leitung von Astrid Ruckebier wartet unter anderem mit der "Bohemian Rhapsody" von Queen, "Say Something" oder "May it be" aus "Herr der Ringe" auf. Auch die Kleinsten kommen zu Wort mit Liedern wie "Die Käsebande" oder "Höchste Eisenbahn". Auch Solisten werden zu hören sein in einem Mozart-Duett und einem Telemann-Concerto.

Termin Sonntag 9. Juli, 18 Uhr; Lutherkirche Remscheid Karten 12 Euro (Erwachsene), fünf Euro (Schüler und Studierende)

(red)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Junges Orchester spielt von Schubert und Strauss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.