| 00.00 Uhr

Remscheid
"Kaffeehaus" mit grenzenloser Küche

Remscheid. Marie Thomopoulos hat das Bistro in der Hindenburgstraße nach langem Leerstand neu eröffnet. Von Hagen Thiele

Nach langem Leerstand hat das Kaffeehaus in der Hindenburgstraße wieder geöffnet. Die neue Betreiberin Marie Thomopoulos besitzt langjährige Erfahrung in der Gastronomie. Seit ihrem 16. Lebensjahr ist sie in dem Bereich tätig. 1981 eröffnete ihre Familie ein Restaurant, das bis heute besteht. Doch Thomopoulos hatte andere Pläne. "Mein Traum war es schon seit langem, ein Bistro zu leiten", erklärt die 56- Jährige, die jetzt seit über 40 Jahren in Deutschland lebt. Getreu des Mottos "grenzenlos" möchte sie gemeinsam mit ihrem Mann "in die Küchen der Welt blicken". Für den 14. und 15. August planen sie, das neue Kaffeehaus mit besonderen Angeboten feierlich einzuweihen.

"Wir möchten den Remscheidern ihr Kaffeehaus wiedergeben", sagt Thomopoulos - und das täglich von 10 Uhr an und mit durchgehender Küche. Dabei setzt das Ehepaar auf griechische Küche, aber auch auf Gerichte aus aller Welt. "So etwas gibt es sonst nicht in Remscheid", meint Thomopoulos. Morgens soll es Frühstück geben, ab mittags Lunch. Wie es sich für ein Kaffeehaus gehört, sind auch weiterhin Kaffeespezialitäten und selbstgemachte Torten Teil der Karte. Doch für die Abendstunden, immerhin hat das Ehepaar Thomopoulos von Dienstag bis Samstag bis 24 Uhr geöffnet, wird es auch alkoholische Getränke geben. An den anderen Tagen hat das Kaffeehaus bis 15 Uhr geöffnet. Sonntags wird es zudem einen Brunch geben. Für private Feiern soll man das bis zu 50 Gäste fassende Bistro auch mieten können.

Eigentlich wollten Thomopoulos und ihr Mann bereits wesentlich früher eröffnen, aber eine Baustelle direkt vor dem Kaffeehaus bereitete ihnen Probleme. Deswegen entschieden sie sich, erst mit dem Ende der Sommerferien richtig in die Vollen zu gehen. "Dann erwacht Remscheid langsam aus seinem Schlaf", sagt Thomopoulos. Obwohl es vor allem bei den großzügigen Arbeitszeiten viel zu tun gibt,wird das Ehepaar das Kaffeehaus alleine führen. "Das macht natürlich viel Arbeit, aber wir schaffen das", sagt sie. Zudem sei es eine große Hilfe, dass das Ehepaar direkt über dem Kaffeehaus wohnt - vermutlich muss es so sein, wenn man sich mit Haut und Haaren der Gastronomie verschrieben hat.

Die Homepage befindet sich gerade im Aufbau und wird in den nächsten Wochen mit der gesamten Speisekarte online gehen. Allerdings gibt es auf der Facebook-Seite - zu finden unter "Kaffeehaus Grenzenlos" - erste Eindrücke aus dem Inneren. Auch ein erster Blick auf einige der Gerichte lässt sich dort werfen.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: "Kaffeehaus" mit grenzenloser Küche


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.