| 00.00 Uhr

Remscheid
Kammerorchester bietet einen wahren Hörgenuss

Remscheid: Kammerorchester bietet einen wahren Hörgenuss
Solistin Eva Sommer harmonierte perfekt mit den übrigen Streichern. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Das Lenneper Kammerorchester spielte Vivaldis "Die vier Jahreszeiten". Eva Sommer glänzte an der Violine. Von Anna Mazzalupi

Ein wahrer Genuss - so lautete das Fazit der Besucher in der Lenneper Stadtkirche. Das Lenneper Kammerorchester hatte zu einem Konzert eingeladen, das nicht besser in diese Jahreszeit hätte passen können. Zugleich hatte sich das Laienensemble mit Antonio Vivaldis "Die vier Jahreszeiten" (italienisch: Le quattro stagioni) aber auch eine spielerisch herausfordernde Komposition ausgesucht.

Johannes Geßner, Kantor der Evangelischen Kirchengemeinde, leitete seine Musiker souverän durch den Konzertabend und las die Sonette auf Italienisch vor. Seine Erleichterung über die gelungene Vorstellung war ihm sichtlich anzumerken: "Für ein Laienorchester ist das ein echter Klopper", merkte er an. Seit Januar hat das Streicher-Ensemble die Kompositionen einstudiert.

Solistin Eva Sommer glänzte mit ihrer Violine in der Aufführung und harmonierte mit den übrigen Streichern perfekt. Die Berlinerin, Jahrgang 1989, musizierte bereits unter anderem mit dem New Jersey Symphony Orchestra sowie dem Expat Philharmonic Orchestra. Mit viel Hingabe und voller Konzentration spielte Eva Sommer die zum Teil sehr schnellen Melodien Vivaldis und lebte das Meisterwerk ins seiner Vielfalt.

Eröffnet wurde mit "Der Winter - L'Inverno", mit dem sogleich eindrucksvoll die virtuose Violine von Eva Sommer zum Einsatz kam. Melodisch peitschte die Kälte durch das Innere der Lenneper Stadtkirche. Überdeutlich formiert sich aus den Klängen ein Wintersturm. Viele der Zuhörer schlossen die Augen, um ohne weitere Ablenkung den Tönen zu lauschen, die sich zu einem klangvollen Ganzen vereinigten. Die gute Akustik der Kirche tat ihr übrigens zum schönen Klang bei.

Am Ende des zweiten Teils, "Der Herbst - L'Autunno", ließen sich einige der Gäste zu einem kurzen Zwischenapplaus hinreißen. In diesem Teil hört man die Bauern tanzen und feiern, weil die gute Ernte eingebracht wurde.

Schwer und langsam hingegen präsentiert sich "Der Sommer - L'Estate", der durch die Hitze geprägt wird. Die anfänglich matten, schleppenden Akkorde verwandeln sich Laufe in ein fulminantes Gewitter.

Mit lieblichen Vogelgezwitscher wurde der Kreislauf schließlich in "Der Frühling - La Primavera" vollendet. Das Rauschen des Wassers und des Windes sorgten für ein angenehmes Gefühl. Das begeisterte Publikum dankte den Musikern mit einem langanhaltenden Beifall für den Hörgenuss.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Kammerorchester bietet einen wahren Hörgenuss


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.