| 00.00 Uhr

Remscheid
Klarinettist lässt Regers Musik leuchten

Remscheid. Klarinettensonaten von Johannes Brahms, Max Reger und Paul Hindemith standen auf dem Programm eines Kammermusikkonzerts am Sonntagnachmittag in der Evangelischen Stadtkirche Lennep, zu dem Kantor Johannes Geßner und sein mit ihm befreundeter Klarinettist Philipp Neukel eingeladen hatten. Anlass war das Gedenken an den 100. Todestag Max Regers am 11. Mai 1916, das in diesem Jahr vielen Musiker Lust machte, sich mit seiner Musik und der seiner Zeitgenossen auseinanderzusetzen. Der Klarinettist hat gerade in diesem Jahr sein Studium an der Robert-Schumann-Hochschule in Düsseldorf mit dem Master abgeschlossen. Von Gisela Schmoeckel

Die drei Sonaten stellen hohe Ansprüche an das Können. Wie intensiv sich beide, Johannes Geßner am Flügel und Philipp Neukel, in die drei Kompositionen vertieften, wurde schon im ersten Satz der Brahmssonate deutlich. Neukel gibt seiner Klarinette feine Farbunterschiede. So erklang das liedhafte Eingangsmotiv im ersten Satz auffordernd und hell, tief und weich antwortete ihm das zweite Thema im lang und vielfältig sich ausbreitenden ersten Satz. Johannes Geßner begleitet sehr aufmerksam, ohne selbst den spannungsvollen Aufbau des Klavierparts zu vernachlässigen. Es kommt zu wunderschönem, gemeinsamen, gut abgestimmtem Musizieren.

Nur sechs Jahre nach der Brahms-Sonate entstand Max Regers op. 49. Philipp Neukel sprach über Regers 44-jähriges, kurzes und intensives Komponistenleben, das ganz dem Schaffen von schönen, die Spätromantik weiterführenden Klängen gewidmet war. Mit einer beweglichen, liedhaften Melodie beginnt das erste Allegro, zu Can-Can-artigen, überschäumenden Passagen steigert sich das Spiel im Vivace. Zu sehr schönen, in sich verdichtenden Abwärtspassagen führt das Larghetto. Mit Beginn des ersten Satzes stellt sich sofort der "typische" Klangfolgen-Eindruck aus Hindemiths Musik her, die weiten Intervalle seiner von Obertonreihen bezogenen Tonfolgen prägen den Stil. Im Schluss-Rondo leuchtet die Klarinette auf.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Klarinettist lässt Regers Musik leuchten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.