| 00.00 Uhr

Remscheid
Kritik an Baumfällung ebbt nicht ab

Remscheid: Kritik an Baumfällung ebbt nicht ab
Peter Maar sieht einen Zusammenhang zum DOC. FOTO: Privat
Remscheid. Peter Maar sieht Zusammenhang zwischen DOC-Bau und Straßensanierung.

Peter Maar, Mitglied im Landschaftsbeirat, kritisiert in einem Brief, dass dieses Gremium nicht über die Fällung von 56 Bäumen an der Ringstraße informiert worden war. Er hätte "es als absolut notwendig empfunden, dass der Beirat zu dieser gravierenden Maßnahme angehört worden wäre". Mitglieder des Landschaftsbeirates setzten sich ständig für "Mehr Grün in der Stadt" ein und hätten jüngst den großen ökologischen Wert von Straßenbäumen hervorgehoben. Und nun sollen an diesem Gremium vorbei gleich 56 Straßenbäume einer möglichst optimalen Verkehrsanbindung des DOC geopfert werden sollen, beklagt Maar.

Gleichzeitig bezieht er sich auf die in der BM veröffentlichte Stellungnahme von Gabriele Lipka, Vorsitzende des Landschaftsbeirates, zu der Abholzaktion. Sie habe keine Erklärung für den Landschaftsbeirat abgeben, sondern lediglich ihre persönliche Meinung zu den Aussagen des von der Stadt beauftragten Gutachters.

Außerdem kritisiert Maar in einem offenen Brief an Stadtplaner Robin Denstorff, dass gerade die Ringstraße saniert werden soll, die bislang nie im Investitionsprogramm für die Straßenunterhaltung aufgetaucht war, während viele andere Straßenbauprojekte wie der Umbau der Kreuzung Eisernstein seit über 15 Jahren immer wieder auf "Folgejahre" verschoben worden sei. Die Sanierung der Ringstraße werde sogar mit Ratsbeschluss (Kostenaufwand: in Höhe von 1.2 Million Euro) aufgeführt und stehe in der Prioritätenliste ganz oben. Maar: "Zwischen den DOC-Planungen einerseits und der Sanierung der Ringstraße andererseits besteht ein direkter Zusammenhang." Genau diesen Zusammenhang aber bestreitet Stadtplaner Robin Denstorff. Die Arbeiten an der Ringstraße seien "völlig DOC-unabhängig", sagte er im Bauausschuss der Stadt. Sowohl die Arbeiten an der Ringstraße als auch der Ausbau der Kreuzung an der Trecknase müssten unabhängig von den DOC-Planungen betrachtet werden. Sie würden auch vollzogen, wenn das DOC nicht gebaut würde.

(pd/hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Kritik an Baumfällung ebbt nicht ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.