| 00.00 Uhr

Remscheid
Künstlergruppe zeigt Collagen und Ölbilder

Zum zweiten Mal lud das Team der "Scharffstraße 3" die Künstlergruppe "Farbe im Tal" zu einer Ausstellung. Vor dem "Sahnetörtchen" von Samantha Jannasch, gilt der erste Blickfang der alten Villa. In dem denkmalgeschützten Gebäude zeigt Sabine Wehberg ihre "blumen & geschenke" und Lutz E. Müller ausgefallene Mode in der "Bel Etage". "Bei Sonnenschein hätten wir die Werke auf Staffeleien in den Vorgarten gestellt", bedauerte die Floristin das unbeständige Wetter. Besucher ließen sich trotz Regens bei der Vernissage nicht davon abhalten, den liebevoll in Szene gesetzten Kunstvorgarten zu betrachten. Eingebettet in die ohnehin kunstvoll gestalteten Innenräume, ermöglichten Wehberg und Müller dem Team, ihre groß- und kleinformatigen Bilder in alle Geschäftsräume zu integrieren. Ein Paradies für Entdecker. Auf zwei Etagen, die den Flair eines Privathaushaltes vermitteln, sind an den Wänden, in den Regalen, am Boden der Verkaufsstände oder inmitten der Floristik und Mode Leinwände zu finden. Die gegenständlich gemalten Ölbilder von Irene Andersen und die inspirierenden Portraits des passionierten Ölmalers "Wal De Voh" (Ulrich Walter), erzählen ihre Geschichten und regen zum Nachdenken an. Von Angela Heise

Collagen und faszinierende Abstraktion bietet Uschi Rustler. Ihr "geliebtes Rot" findet sich in vielen ihrer unterschiedlichen Werke. Träumerisch abstrakt und gefühlvoll setzt die Remscheiderin Anne Rick ihre vielfältigen Acrylmalereien in der Scharffstraße in Szene, und die Acrylabstraktion der Düsseldorferin Marga Fidelak vollendet die Entdeckungsreise in der Kunstoase.

Info Bis zum 20. August sind die Bilder in der "Scharffstraße 3" ausgestellt und können zu den Öffnungszeiten besichtigt werden. Mo-Fr 10-18 Uhr, Sa 10-15 Uhr.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Künstlergruppe zeigt Collagen und Ölbilder


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.