| 00.00 Uhr

Remscheid
Laufen - Fit in den Frühling

Remscheid: Laufen - Fit in den Frühling
Die Temperaturen steigen, die Freude der Läufer auch. FOTO: dpa
Remscheid. Rolf New vom TV "Frisch auf!" Lennep weiß, dass im Frühjahr viele Menschen etwas für ihre Fitness tun möchten. "Die Tage werden länger, die Temperaturen steigen. Das führt zu einem Motivationsschub - auch bei den Sportmuffeln", meint New, der auf eine 15-jährige Lauferfahrung zurückblickt. Von Hagen Thiele

Er weiß, was man als Neuling oder auch als Hobbyläufer nach der Winterpause beachten sollte. "Es gibt bekanntlich kein wirklich schlechtes Wetter, sondern nur die falsche Bekleidung" sagt der passionierte Läufer. Gerade im Frühjahr sei es wichtig, dass Läufer die richtige Bekleidung tragen. Es reiche völlig aus, wenn beim Laufen noch ein Knie-Tight getragen wird. Erst ab einer Morgentemperatur zwischen fünf und zehn Grad, sei eine lange Tight News Erfahrung nach empfehlenswert. Dazu trage man am besten ein langärmeliges T-Shirt und eine Funktionsweste. Sie bietet Schutz vor dem Auskühlen und später, wenn der Körper erwärmt ist, genügend Luft zum Wärmetausch an die restliche Bekleidung.

An sich muss der Läufer sich aber wenig Sorgen um zu niedrige Temperaturen machen. Beim anstrengenden Lauf kommt der Körper ins Schwitzen, sodass man kaum frieren wird. Dennoch ist die Gefahr der Unterkühlung nicht ausgeschlossen. Kann der Schweiß nicht abtransportiert werden, zum Beispiel weil der Läufer keine Funktionskleidung trägt, drohen in Kombination mit kalter Luft schnell Erkältungsinfekte.

Wer wirklich regelmäßig laufen möchte, der sollte an Regentagen eine Laufjacke tragen, die vor Feuchtigkeit schützt und gleichzeitig die Möglichkeit bietet, dass der Wasserdampf entweicht. Das Innenfutter der Jacke sollte dabei jedoch wasseranziehend wirken, so dass der Schweiß von innen nach außen abgetragen werden kann.

Wichtig für Läufer sind spezielle Schuhe, die nicht unbedingt teuer sein müssen. "Es lohnt sich nicht, Unsummen in teure Ausrüstung zu investieren, man sollte allerdings an gutes Schuhwerk denken", meint New. Die Schuhe sollen vor Belastungen schützen, so dass einfache Sportschuhe eher ungeeignet sind. "Mit falschen Schuhen kann man sich manche Probleme einhandeln", erklärt der erfahrene Läufer. Nach einer längeren Ruhephase sollte aber niemand unüberlegt losstürzen - egal wie gut die Ausrüstung ist. "In jedem Fall ist es ratsam, vorher einen Arzt aufzusuchen", sagt New. Ein Gesundheitscheck beim Mediziner sagt einem, ob man fit ist oder nicht.

Wer kennt es nicht: Die Laufschuhe stehen bereit, der Arzt hat grünes Licht gegeben und man kann sich trotzdem nicht zum Laufen aufraffen. "Den inneren Schweinehund zu überwinden, ist das Schwierigste", erklärt New. Zeitmangel oder unangenehmes Wetter seien meist nur Ausreden, die von der eigenen Antriebslosigkeit ablenken. Ein guter Motivationstrick sei es, sich einer Laufgruppe anzuschließen. Hilfreich sei das Angebot der "Röntgenlüöper" des TV "Frisch Auf!" Lennep, die zweimal die Woche Lauftrainings durchführen, jeweils Dienstag und Donnerstag um 19.15 Uhr. Treffpunkt "H2O". Außerdem starte ab dem 12. April ein zwölf-wöchiger Laufkurs für Anfänger.

Info: telefonisch unter 02191/63527. Kontakt "Röntgenlüöper": "roentgenlueoeper@frischauf-lennep.de". Kontakt laufen-einsteiger@frischauf-lennep.de

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Laufen - Fit in den Frühling


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.