| 00.00 Uhr

Remscheid
Leckere Häppchen für unterwegs

Remscheid: Leckere Häppchen für unterwegs
Appetitliche Vielfalt: Solch ein üppig belegtes Brot sieht nicht nur gut aus, sondern ist mit frischen Zutaten auch gesund und sättigend. Dazu gibt es einen Rote-Bete-Salat. FOTO: nico hertgen
Remscheid. Ob Picknick, Rad- oder Wandertour - der Imbiss sollte sich auch ungekühlt halten. Das Schützenhaus gibt dazu Tipps. Von Anna Mazzalupi

Im Sommer lockt das schöne Wetter und die Sonne raus zu gemütlichen Wander- oder Fahrradtouren oder einfach zu einem entspannten Nachmittag am See. Klar, dass da auch Verpflegung mit in den Rucksack oder den Picknickkorb muss.

Doch was packt man am besten ein? Wer nicht gerade noch eine zusätzliche Kühlbox besitzt oder bei der Tour im Schlepptau haben möchte, kann viele Dinge gar nicht erst mitnehmen. Dazu zählen etwa roher Fisch oder Produkte mit Mayonnaise. "Bei dem warmen Wetter hat man ohnehin keinen so großen Hunger, und tendiert automatisch zur leichterer Kost", sagt Sous-Chef Stefan Clemens vom Restaurant Schützenhaus. Aber immer nur Wasser, Blattsalat oder pures Obst im Rucksack sorgen für wenig kulinarische Abwechslung auf dem Freizeitspeiseplan.

Clemens hat einige ausgefallene Rezepttipps zusammengestellt, die unkompliziert und schnell zu Hause vorbereitet werden können. Sie sind ideal für unterwegs oder auch für einen schönen Abend auf Terrasse, Balkon oder im Garten und bringen kulinarische Vielfalt auf Picknickdecke oder Tisch.

Sommer-Brot mit Kräutern

Der Klassiker für unterwegs kann super am Abend vorbereitet werden und hält sich in Brotdosen vorgekühlt im Kühlschrank auch unproblematisch auf längeren Touren. Einfach eine Scheibe Roggenbrot anrösten und dann mit dem selbstgemachten pikanten Aufstrich aus Creme fraiche, Frischkäse, Schnittlauch, Salz, Pfeffer, Tabasco und ein wenig Zucker bestreichen. Oben drauf kommen Parmaschinken oder Fenchelsalami sowie Tomatenscheiben, die vorher mit Basilikum, Salz, Pfeffer, Zucker und Olivenöl mariniert werden. Zum Abschluss Rucola, frische Petersilie und Parmesan verteilen. "Sollte die Tour länger dauern, kann man daraus auch ein Sandwich machen", rät Clemens.

Asiatischer Rote Beete-Apfel-Salat

Erfrischend und außergewöhnlich ist der schnell gemachte Salat. Dazu einfach zwei Pink Lady Äpfel und 250 g gekochte Rote Beete in Spalten schneiden und mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Anschließend mit der Asiavinaigrette aus Sushiessig und Asiadressing mit Wasabi marinieren. Je nach Geschmack kann der Salat um Haselnüsse ergänzt werden.

Ananas-Ingwer-Triffle

In Einmachgläser umgefüllt und gekühlt hält sich das Dessert gut - auch trotz Sahne. Zur Herstellung für zwei Personen 200 ml Wasser erhitzen und etwas Zitronensaft zusammen mit einer klein geschnittenen Ingwerwurzel und 250 g Zucker zu einem Sirup einkochen.

Löffelbiskuits zerbrochen in den Gläsern verteilen, mit etwas Ingwersirup beträufeln. Dann 200 g Sahne steif schlagen, 50 g Zucker sowie Zitronenabrieb zugeben, dann 150 g Mascarpone und 50 g türkischen Joghurt untermengen.

Die Masse in den Gläsern verteilen und anschließend mit Ananaswürfel versehen. Wer mag, kann etwas frische Minze oben auf der Masse dekorieren.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Leckere Häppchen für unterwegs


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.