| 00.00 Uhr

Remscheid
Leckerer Augen- und Ohrenschmaus

Remscheid: Leckerer Augen- und Ohrenschmaus
! Fullhouse: Während "Circle of friends" spielte, drängte sich davor das Publikum. FOTO: Moll Jürgen
Remscheid. Bei bestem Sommerwetter war der Marktplatz in der Altstadt am Samstagabend beim Lenneper Sommer sehr gut gefüllt. Was den Abend, für den "Augusta Hardt Horizonte" (AHH) verantwortlich zeichnete, von den anderen unterscheidet, war die Tatsache, dass es nicht wie sonst nur nach Grillwürstchen und Bier roch. Von Wolfgang Weitzdörfer

Verschiedensten köstlichen Düfte zogen über den Marktplatz. Es war gar nicht so einfach, sich aus dem vielfältigen Angebot das Passende für den eigenen Hunger herauszusuchen. Da gab es nämlich Reibekuchen, Kartoffelsuppe, Pfifferlinge mit Nudeln, italienische Köstlichkeiten, wie gefüllte Focaccia oder Antipasti, und, nicht zu vergessen, Ham- und Cheeseburger, frisch zubereitet und nach Wunsch belegt. Womit sich der laue Sommerabend das titelgebende Prädikat "Lennep lecker" absolut verdient hatte.

AHH-Geschäftsführer Bernd Steinhoff freute sich, dass das Konzept aufgegangen war: "Wir haben uns bei der Planung im Vorfeld gedacht: Was könnte das Sahnehäubchen auf dem Kuchen sein, der jedes Jahr hier als Lenneper Sommer serviert wird? Die Antwort war: Die Gastronomie verstärkt ins Boot zu holen", sagte Steinhoff. Und das habe man getan, das Siegel "Lennep lecker" ober drauf geklebt - "und jetzt freuen wir uns umso mehr darüber, dass diese Idee von den Besuchern so gut angenommen wird", betonte Steinhoff und ergänzte: "Das hat uns gezeigt, dass wir diesen Weg in den kommenden Jahren weitergehen werden."

# Norbert und Petra Moritz lassen es sich mit Virginia und Arnd Krumschier (von links) schmecken. FOTO: J. Moll (2)

Einen großen Anteil an der guten Stimmung unter den knapp 300 Besuchern hatten auch "Circle Of Friends". Das achtköpfige Ensemble sorgte auf der Volksbank-Bühne für die passende musikalische Untermalung. "Wer sich nach 20 Jahren immer noch als ,Freundeskreis' bezeichnen kann, der hat etwas richtig gemacht", hieß es in der Anmoderation. Tatsächlich schienen die bestens gelaunten Musiker um Sängerin Caro weit mehr als nur eine musikalische Zweckgemeinschaft zu sein. Der Auftritt bereitete jedenfalls sowohl vor als auch auf der Bühne jede Menge Spaß.

Das zeigte sich schon bei der humorvollen Begrüßung: "Herzlich Willkommen in Lennep! Ihr wisst, des Künstlers Brot ist der Applaus - also spart nicht damit. Den Rest bekommen wir von Bernd Steinhoff", rief Keyboarder Stefan augenzwinkernd ins Publikum - und bekam gleich die erste Scheibe "Künstler-Brot" gereicht. Und auch die funkig-soulige Melange, die da mit jeder Menge Spielfreude dargeboten aus den Boxen kam, hatte es in sich. Denn gleich der Auftakt - "Ain't Nobody" von Chaka Khan - war ein großartiges Beispiel für perfekte Partymusik. Aber auch ansonsten bewies das Oktett, bei dem vor allem der Bläsersatz Akzente setzte, stilsicheren Geschmack bei der Songauswahl: "Hip to be square" von Huey Lewis & The News, "Hold the line" von Toto, "Sledgehammer" von Peter Gabriel oder "Valerie" von Amy Winehouse ließen den Pop-Rock-Gourmet mit der Zunge schnalzen. Dieser Abend war ein Gaumen- und Ohrenschmaus der ganz besonderen Art.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Leckerer Augen- und Ohrenschmaus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.