| 00.00 Uhr

Geschenke-Aktion (4)
Leser machen Senioren eine Freude

Geschenke-Aktion (4): Leser machen Senioren eine Freude
Sandra Roß, Malte Janzen und Daniela Uhlmann von der Barmer (v.l.) halten einige der liebevoll verpackten Geschenke in die Kamera. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Viele Wünsche wurden erfüllt, wenige sind noch offen. Geschenke können bis zum 19. Dezember abgegeben werden. Von Anna Mazzalupi

Ein Geschenk reiht sich an das nächste. Das feine goldene, rote oder blaue Geschenkpapier funkelt geradezu. Aus den Geschenktüten blitzen die Mützen von Schokoweihnachtsmännern hervor. An vielen der Präsente baumelt eine Karte mit Grüßen. Liebevoll wurden die Wünsche verpackt. Dabei kennen die Schenker die Menschen gar nicht persönlich, denen sie auf diese Weise am kommenden Donnerstag eine Freude machen werden.

Jedes Jahr rufen die Krankenkasse Barmer und die Bergische Morgenpost die Leser dazu auf, Bewohnern des Haus Lenneps und der Stockder Stiftung zum Weihnachtsfest eine Freude zu machen. Denn die ausgewählten Senioren haben häufig nur wenige oder gar keine Angehörigen mehr. "Es gibt auch sehr oft Angehörige, die sich nicht kümmern. Das nimmt zu", sagt Gabriele Radig vom Sozialen Dienst der beiden Einrichtungen.

Umso erfreuter zeigte sich Oliver Schwardtmann, Regionalgeschäftsführer der Barmer, dass sich in diesem Jahr so viele Menschen an der Aktion beteiligen und einen der rund 76 Wünsche erfüllen wollen. "Das ging in diesem Jahr unheimlich schnell", sagt er. Die meisten Wünsche sind bereits besetzt, nur noch einige wenige sind übrig. Nach den Aufrufen in der BM an den Adventssamstagen habe das Telefon am Montag ununterbrochen geklingelt, ergänzt Barmer-Mitarbeiterin Sandra Roß, die sich über die hohe Beteiligung aus der Remscheider Bevölkerung freut und gemeinsam mit ihren Kollegen die Geschenke in der Filiale entgegennimmt. "Da kommt man schon in Weihnachtsstimmung", sagt sie.

Bereits vor dem Start der Aktion riefen die ersten Menschen an, um zu fragen, wann es losgeht. Einige der anonymen Weihnachtswichtel beteiligen sich jedes Jahr wieder. "Es hat sich auch eine ganze Familie beteiligt. Die kamen mit einem Arm voller Geschenke", erzählt BarmerMitarbeiter Malte Janzen. Seine Kollegin Daniela Uhlmann erlebt die Sammlung der Geschenke zum ersten Mal: "Man kennt so etwas ja für Kinder, aber nicht für Ältere. Die geraten oft in Vergessenheit. Deshalb ist das eine ganz tolle Aktion."

Für Oliver Schwardtmann zählt vor allem die Dankbarkeit der Senioren, die bei der Verteilung der Geschenke bei der kleinen Weihnachtsfeier im Haus Lennep zum Vorschein kommt. "Manche erhalten vielleicht auch nur dieses eine Geschenk im Jahr. Die Dankbarkeit ist unheimlich hoch", sagt er.

Selbst ausgefallenere Wünsche wie ein Seitenschläferkissen oder ein Abo für eine Fernsehzeitschrift wurden vergeben. Die Sachen sind sehr hochwertig. "Die Menschen geben sich unheimlich viel Mühe. Das finde ich unglaublich, weil sie die Leute überhaupt nicht kennen", hebt Schwardtmann begeistert hervor.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Geschenke-Aktion (4): Leser machen Senioren eine Freude


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.