| 00.00 Uhr

Remscheid
Lieder fürs Herz am Löwenstrand gefallen

Remscheid. Ferdinando Erba, bekannt durch TV-Casting-Show, trat mit zwei Sängerinnen am "Barista" auf. Von Hagen Thiele

Ein Star zum Anfassen in Remscheid: Ferdinando Erba, bekannt durch die Casting-Show "Deutschland sucht den Superstar", trat am Samstagabend beim Löwenstrand vor dem Barista auf dem Rathausplatz auf. Der Remscheider zeigte sich dabei ohne jede Starallüren und hielt, wann immer es möglich war, einen kurzen Plausch mit den Besuchern oder schüttelte fleißig Hände.

Und musikalisch? Da überzeugte Erba mit seiner warmen Stimme, großen Qualitäten als Frontmann und einer gelungenen Songauswahl, die die Eigenkomposition "Reason" abrundete. Zeitweise unterstützen ihn die Sängerinnen Veronika Paul und Claudia Lombisani.

"Es ist natürlich ein ganz besonderes Gefühl, seine eigene Musik umzusetzen", meinte Erba im Vorfeld. Doch auch mit den Coversongs sorgte der Sänger von Beginn an auf der gut gefüllten Terrasse des Barista für beste Stimmung. Mit emotionalem Gesang und treffsicheren Ansagen in Richtung Publikum wie etwa mit der beliebten Frage "Wo seid ihr?" wirkte der junge Musiker bereits wie ein gereifter Profi.

Schnell hatten die Besucher in den Dauer-Party-Modus gestellt: Sie klatschten, hatten ein breites Lächeln auf dem Gesicht und vor allem die Damen neigten regelmäßig zu spontanen Jubelrufen. Passend dazu hatte Erba auch den Song "All night long" im Gepäck.

Zu dieser Mischung aus "Dance-Songs und Liedern fürs Herz", wie der Künstler es ausdrückte, gesellten sich noch eine ganze Reihe an Hits wie etwa "Pretty Woman", mit dem der Sänger den Reaktionen nach die Herzen der Damen höher schlagen ließ.

Mit welcher stilistischen Breite Erba agieren kann, zeigte sich, als er kurz darauf die Hymne der vergangenen Fußball Weltmeisterschaft anstimmte. Zwar passte "Auf uns" womöglich nach dem Aus der DFB-Elf nicht mehr ganz ins Konzept, aber Erba überzeugte mit unbeschwerter Leidenschaft, die sich in Form guter Laune sofort auf die Besucher übertrug. Immerhin beim ersten Durchgang sangen sie sogar den Refrain lautstark mit.

Beim zweiten Set durften dann auch die Damen zeigen, dass sie gut bei Stimme waren. Durch die beiden Sängerinnen erhielt das Konzert noch mehr Qualität und erzeugte durch die große Abwechslung Kurzweil.

Veronika Paul schmetterte "Simply the Best" mit einer erstaunlichen Selbstverständlichkeit, ganz so, als hätte sie nie etwas anderes gemacht, als vor Publikum zu singen.

Zwar agierte Claudia Lombisani nicht ganz so druckvoll, aber überzeugte mit sanfter Stimme und einer großen Portion Gefühl.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Lieder fürs Herz am Löwenstrand gefallen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.