| 00.00 Uhr

Remscheid
Lokalrunde lockt Hunderte auf die Straße

Remscheid: Lokalrunde lockt Hunderte auf die Straße
Die Pia-Sophie Band trat im Kö4 an der Königstraße auf. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. In sechzehn Kneipen in der Innenstadt spielten Bands kostenlos auf. Die Resonanz war groß. Von Hagen Thiele

Auch die diesjährige Buderus Lokalrunde am Samstagabend überzeugte auf ganzer Linie. 16 teilnehmende Kneipen, 16 Bands und 16 verschiedene Stile lockten Hunderte von Remscheidern auf die Straßen. In gewohnter Manier pendelte man mal hierhin, mal dorthin, entdeckte neue Musik für sich und genoss die zumeist tolle Stimmung.

Regelrechte Besucherscharen versammelten sich schon früh vor der ErlebBar. Die Cover-Musik der Remscheider Band "Van anderen" lockte gar so viele Musikfreunde an die Hindenburgstraße, dass sich vor dem Eingang dutzende Menschen versammelt hatten. Dank der milden Septembernacht feierte man draußen kurzerhand weiter.

Gleiches galt auch für Judith Van Hel und ihre beiden Mitmusiker. Die durch Casting-Shows bekannte Wermelskirchenerin interessierte ebenfalls die Massen. Begeistert waren aber nicht alle. "Das Trio war nicht besonders gut aufeinander eingestimmt und die Musik war sehr langsam, so dass es insgesamt eher enttäuschend war", urteilte ein Musikfreund aus Wuppertal, der zudem beklagte, dass die Musiker viel zu spät gespielt haben. Doch selbst, wenn man mal nicht direkt die Musik für den persönlichen Geschmack gefunden hatte, Ausweichmöglichkeiten gab es genug.

Die beliebte Fußballweisheit "Never change a winning team" hätte auch das Motto im Rack'n'Roll sein können. Die bewährte Kombination der Billardkneipe und der Bergischen Metalband Privacy sorgte für ausgelassene Stimmung. Schweiß, fliegende Haare und hochgereckte Hände sorgten für ein authentisches Rock-Feeling.

Wie bereits in der Vergangenheit strömten die Besucher in Scharen in Richtung des Rack'n'Roll. Damit es nicht zu voll wurde, passte man auf, dass nicht zu viele Gäste Einlass fanden. Zur Not musste man draußen warten, bis Besucher die Billardkneipe verließen.

Rock'n'Roll und das beste der 80er erwartete die Musikfreunde im Bistro 1861. "Fachwerk" vereinte mit den Hits von Joe Cocker und Pink Floyd eindeutig die Generationen. Von Kindern bis zu betagteren Besuchern feierten alle gleichermaßen, als die Gruppe "Another Brick in the Wall" anstimmte. Auf die Frage der Sängerin Bianca Rosa Klevers, ob es denn allen gut ginge, folgte nach so viel Kultfaktor ein lauter Ja-Ruf.

Bass, Groove und mustergültiger Blues wurden ganz in der Nähe im POM in der Hindenburgstraße serviert. "The Upsetters" boten musikalische Kost für Genießer, die sich wunderbar eignete, um auf der mitunter auch etwas stressigen Lokalrunde durchzuatmen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Lokalrunde lockt Hunderte auf die Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.