| 00.00 Uhr

Remscheid
Lothar Schiffer bleibt Chef der FDP

Remscheid. Parteitag beschließt Antrag der JuLis: Kostenfreie Lademöglichkeiten für Handys in Bussen. Von Gerhard Pick

Die Hälfte des Vorstands der Remscheider FDP ist neu seit dem ordentlichen Kreisparteitag der FDP im Neuen Lindenhof an der Honsberger Straße. 28 stimmberechtigte Mitglieder des kleinen Kreisverbands wählten am Mittwochabend Sven Chudzinski und Torben Clever als neue Stellvertretende Vorsitzende, neuer Schriftführer ist Philipp Wallutat.

Wiedergewählt wurden der Vorsitzende Hans Lothar Schiffer, Schatzmeister Michael Dorfmüller und als Vertreter der Jungen Liberalen deren Vorsitzender Matthias Voigtländer. Vervollständigt wurde der Kreisvorstand durch fünf Beisitzer, bei deren Wahl die Mitglieder dem Vorschlag des Kreisvorstands folgten. Auch die Vorstands-Liste der 34 Delegierten für den Kreishauptausschuss sowie der Delegierten für Landesparteitag, Landeshauptausschuss und Bezirksparteitag wurden mit Mehrheiten von fast 100 Prozent komplett übernommen. In einer routiniert abgewickelten Prozedur, ohne Konkurrenz oder gar Konflikte.

Zur Diskussion kam es erst bei einem Antrag der Jungen Liberalen, die sich für die "Einführung eines flächendeckenden, kostenfreien WLAN-Zugangs, sowie kostenfreier Lademöglichkeiten für Smartphones im Remscheider ÖPNV und der Remscheider Innenstadt" einsetzten, wobei JuLi-Vorsitzender Matthias Voigtländer in seiner mündlichen Begründung des Antrags auch die Zentren von Lennep und Lüttringhausen mit einschloss. Während vor allem die Ratsgruppe Vorbehalte hatte und FDP-Chef Schiffer auf "bereits laufende Bestrebungen für die Remscheider Innenstadt" verwies, warb JuLi Voigtländer, der Antrag sei nur als kleiner Schritt in die Zukunft zu verstehen. Im Übrigen solle natürlich kein Zwang ausgeübt werden, vielmehr setze man auf private Initiative. Am Ende reichte es dann doch trotz vieler Enthaltungen zur Mehrheit für den JuLi-Antrag, der damit angenommen wurde.

Mehr Anträge gab es nicht. Stattdessen waren die Gedanken der Remscheider Liberalen bei den Parteifreunden, die sich in den drei Bundesländern bei Landtagswahlen behaupten müssen. Deren Aufschwung schien auch die Remscheider FDP zu beflügeln. Sie hat sich immerhin mit einem Plus im Parteihaushalt für die Wahlen im kommenden Jahr gerüstet.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Lothar Schiffer bleibt Chef der FDP


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.