| 00.00 Uhr
Remscheid
Marketingrat: Alles, was auf der Alleestraße passiert, ist gut
Remscheid: Marketingrat: Alles, was auf der Alleestraße passiert, ist gut
Der Marketingrat Innenstadt will mit einem eigenen Auftritt im Internet für die Alleestraße werben. FOTO: Jürgen Moll (Archiv)
Remscheid. Braucht die Remscheider Innenstadt einen weiteren Internetauftritt? Darüber waren sich die Mitglieder des Marketingrats Innenstadt nicht ganz einig. Die Remscheider Agentur "Löwenrot" hat aus eigener Initiative eine sehr aufwändige Homepage vor zwei Wochen ins Netz gestellt und begonnen, dafür zu werben. Unter www.allee-strasse.de werden die Nutzer durch verschiedene Bereiche navigiert, finden Infos zum Parken, zu den Geschäften und zu Veranstaltungen. Integriert sind auch Angaben zur Hindenburg-, zur Alten Bismarckstraße sowie zum Remscheider Markt.

Für Gewerbetreibende ist ein normaler Eintrag kostenlos. Wer gezielter auf sich aufmerksam machen möchte, muss dafür bezahlen. Marketingratsmitglied Harro Schmidt sprach sich für eine Beteiligung an dem Auftritt aus. "Eigentlich hätten wir als Marketingrat so etwas längst machen müssen. Nun hat es jemand in Angriff genommen, der es noch viel besser kann als wir." Auch Hutmacherin Susanne Bollmann befand: "Je mehr man sich vernetzt, umso besser."

Andere Stimmen wurden laut, dass sich die verschiedenen Seiten gegenseitig Konkurrenz machten und eher zur Verwirrung als zur besseren Information beitrügen. "Je mehr Plattformen es gibt, desto mehr verzettelt man sich."

Für Marketingrats-Vorsitzenden Ralf Wieber ist indes klar: "Alles, was für die Alleestraße passiert, ist gut." Deutlich reagierte er auf die nicht enden wollende Kritik an Remscheids Einkaufsmeile, wie sie selbst von Mitgliedern des Gremiums und von den Einzelhändlern selbst geäußert wird. "Ich bin diese Nestbeschmutzung leid." Bei jeder Initiative pro Alleestraße sollte es nicht um persönliche Befindlichkeiten, sondern um die gemeinsame Sache gehen.

Quelle: bona/rl
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung.
Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.


Melden Sie diesen Kommentar