| 00.00 Uhr

Remscheid
Mehr Platz für Gastronomie im DOC

Outlets: Fabrikverkäufe der Region
Outlets: Fabrikverkäufe der Region FOTO: Carlos Albuquerque
Remscheid. Die Flächen für die Außengastronomie wurden bislang nicht mitgerechnet. Zukunftswerkstatt startet am 9. März. Von Stefanie Bona

Im geplanten DOC in Lennep sind 1500 Quadratmeter für Gastrobetriebe zugelassen, allerdings bezieht sich dies auf geschlossene Räume. Die Außengastronomie zähle nicht dazu, sagte Stadtplaner Robin Denstorff in der Sitzung der Bezirksvertretung Lernnep. Damit wird die gastronomische Fläche im Center vermutlich größer als bisher angenommen.

Am 9. März soll die "Zukunftswerkstatt Lennep" an den Start gehen. "Wie kann Lennep mit allen innenstadtrelevanten Bereichen vom DOC profitieren? Wie holen wir das Beste für Lennep heraus?", skizzierte Stadtplanungsamtsleiter Robin Denstorff am Mittwochabend die Marschroute für den Gesprächskreis.

Diese Outlet-Center liegen in Deutschland FOTO: Zweibrücken TheStyleOutlets

Zur Mitwirkung ist ein großer Personenkreis von aktuell knapp 60 Personen angesprochen, nicht aber die breite Öffentlichkeit. Denstorff gab seine Vorschläge zur Teilnahme an die Bezirksvertreter weiter, die ihrerseits weitere Anregungen einbringen können. Aus der Politik vertreten sind neben den BV-Mitgliedern die Vorsitzenden von Bauausschuss und Ausschuss für Stadtentwicklung, Wirtschaftsförderung, Energieeffizienz und Verkehr.

Angesprochen sind ebenso die Lenneper Kirchengemeinden, die Vereine sowie Leiter bzw. Vertreter der Institutionen vor Ort wie Röntgen- und Tuchmuseum, Klosterkirche und Rotationstheater. Genauso sollen Industrie- und Handelskammer, Hotel- und Gaststätten- und der Einzelhandelsverband mitwirken. Weiterhin werden die Gewag, die Polizeiinspektion Lennep und die Verwaltung mit den Fachbereichen Sport, Denkmalschutz, Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing beteiligt werden.

Aus dem Kreis der Lenneper Einzelhändler ist bislang nur an das Modehaus Johann gedacht, das an der direkten Achse zwischen dem geplanten DOC und der Altstadt liegt. Gleiches gilt für die Anwohner, deren Häuser an den zentralen Platz vom Übergang Outlet Center zum Altstadtkern angrenzen.

Ausdrücklich wandte sich Robin Denstorff an die Mitglieder der DOC-kritischen Bürgerinitiative Lennep, "die mit dem Ziel, konstruktiv miteinander zu arbeiten, herzlich eingeladen ist." Eingebunden ist ebenso ein Planungsbüro, das den Prozess begleiten soll. In der Zukunftswerkstatt sollen langfristige Perspektiven für Lennep entwickelt werden. Wenn man wisse, wo man hinwolle, könne man Ideen für die Gestaltung der Verbindung zwischen Einkaufsdorf und Altstadt entwickeln. Zentrale Themen sollen Tourismus und Kultur, die Nutzung des öffentlichen Raums innerhalb des DOC, der Einzelhandel, die "bewahrenswerten Qualitäten und die Stadtgestaltung" und am Schluss eben der Platz Spielberggasse sein. Auch die Gastronomie steht dann auf der Agenda.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Mehr Platz für Gastronomie im DOC


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.