| 16.42 Uhr

Remscheid
Messe: Für viele läuft's gut

Remscheid. Ein sehr unterschiedliches Stimmungsbild herrscht bei den Ausstellern der Internationalen Eisenwarenmesse in Köln. Seit Sonntag und noch bis morgen präsentieren rund 2700 Werkzeughersteller, darunter 38 aus Remscheid, in Köln ihre neuesten Produkte. Bei den meisten Innovationen steht die weitere Verbesserung der Anwenderfreundlichkeit im Vordergrund. Von Alexandra Kemp

Während gestern allerdings so mancher Messestand umringt von Menschentrauben war, hatten die Berater an anderen Ständen nur wenig zu tun. Sehr zufrieden zeigte sich Michael Kleinbongartz von der Firma Kukko. Sein Unternehmen stellt unter anderem Abzieher her, die in Automobil-Werkstätten gebraucht werden. "Für uns läuft die Messe sehr gut", sagte Kleinbongartz im BM-Gespräch. Dafür habe das Unternehmen in den vergangenen Jahren auch hart gearbeitet: "Wir haben die Zeit genutzt, um uns auf unsere Kunden zuzubewegen."

Auch bei Hazet bezeichnete Marketingmanager Carsten Scholz die Stimmung als gut. "Unsere wichtigsten Partner aus dem Ausland sind da, außerdem sind viele Großkunden gekommen", berichtete er. Nur "verhalten optimistisch" gab sich hingegen Paul-Günter Distel, zuständig für den Export bei Kirschen-Werkzeuge. Immerhin: "Die ersten beiden Monate dieses Jahres hat das Geschäft ein bisschen angezogen." Das gebe ihm Hoffnung, dass es im Jahr eins nach der Wirtschaftskrise wieder aufwärts geht.

Unter den Ausstellern ist auch die Firma Arnz Flott, die kürzlich ein Insolvenzverfahren durchlaufen hat und sich den Kunden mit ihren Groß-Bohrmaschinen neu aufgestellt präsentierte. Dazu die Firma Parat, die sich noch in der Insolvenz befindet. Ihre Krise ist Thema auf dem Messestand, berichtete Mitarbeiter Thomas Eich. "Doch wir sind kurz davor, das Ganze positiv zu beenden." Vertreter beider Firmen berichteten, die Kunden seien froh, dass sich die Betriebe noch als Anbieter auf dem Markt befinden.

Rainer Langelüddecke, Geschäftsführer des in Remscheid ansässigen Fachverbandes Werkzeugindustrie (FWI) sprach gestern von einem "guten Zulauf" für die Messe, deren Ausstellerzahl und -fläche im Vergleich zum vorigen Mal jedoch erheblich geschrumpft ist: 2008 präsentierten sich noch 3375 Unternehmen in Köln. Zu denen, die nicht dabei sind, gehört auch das Remscheider Unternehmer Heyco.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Messe: Für viele läuft's gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.