| 19.34 Uhr

Remscheid
Mikrowelle brennt – Polizei riegelt Haddenbacher Straße ab

Remscheid. Kleine Ursache, große Wirkung. Ein Fehler beim Bedienen der Mikrowelle führte am Freitagbend gegen 18 Uhr zu einem Brand in einem Haus an der Haddenbacher Straße.

Der 43-jährige Bewohner löschte den Brand, bei dem Speiseöl im Spiel war, selber, zog sich dabei eine leichte Rauchvergiftung zu und wurde ins Krankenhaus gebracht. Sonst kam kein Mensch zu Schaden.

Weil die Feuerwehr von aufmerksamen Nachbarn, die den Rauchmelder gehört hatten, mit der Aussage "Dachstuhlbrand" alarmiert wurden, kam diese mit zwei Löschzügen zum Brandort. Für die Kollegen der Freiwilligen Feuerwehr Nord war es zum Einsatz nur ein Katzensprung. Sie waren gerade mitten in den Vorbereitungen für ihr Sommerfest in der Wache an der Haddenbacher Straße, sie liegt nur  150 Meter die Straße hinunter.

 Die Polizei riegelte die Straße in beide Richtungen für etwa 45 Minuten ab. Die Stadtwerke lenkten drei Linienbusse um, einer stand aber gerade an der nahegelegen Haltestelle, als die Feuerwehr anrückte Der Fahrer wartete mitsamt Fahrgästen, bis der Weg wieder frei war.

(hr)
Diskussion
Das Kommentarforum zu diesem Artikel ist geschlossen.