| 00.00 Uhr

Remscheid
Mit Express-Service Wartezeiten vermeiden

Remscheid: Mit Express-Service Wartezeiten vermeiden
Ihre Dienstleistung für Autofahrer kommt prima an: Rita Gotthardt (links) und ihre Chefin Annemie Greuling. FOTO: Jürgen Moll
Remscheid. Die Engpässe bei der Autozulassung im Ämterhaus bescheren der Firma Greuling-Werbetechnik vermehrt Kundschaft. Von Stefanie Bona

Den Ärger, der sich bei Besuchern des Ämterhauses über lange Wartezeiten aufstaut, erfährt Rita Gotthardt aus nächster Nähe. Erst recht, wenn Bürger vergeblich die Dienststelle der Stadtverwaltung aufsuchten und unverrichteter Dinge wieder nach Hause fahren müssen.

Gleich gegenüber des Dienstleistungszentrums betreibt die Firma Greuling Werbetechnik in der Ludwigstraße 12 ein Geschäft für Autoschilder. Dort bekamen Rita Gotthardt und ihre Chefin Annemie Greuling hautnah mit, dass wegen fehlendem Personal gepaart mit großem Andrang teilweise Wartezeiten bis zu 14 Tagen in Kauf genommen werden mussten, um ein Fahrzeug anzumelden.

"Kommt da jemand aus Dortmund und hat in Remscheid ein Auto gekauft, steht er dumm da, wenn er keine Möglichkeit bekommt, den Wagen direkt zu überführen", erzählt Rita Gotthardt von einem Beispiel aus der Praxis. Dass die Firma Greuling jetzt einen Express-Service zur Autozulassung eingerichtet hat, kommt demnach gut an. Zwischen 7.30 und 8.15 Uhr können die Papiere bei ihr abgegeben werden. Sodann wird ein Zulassungsdienst eingespannt, der die Anmeldung innerhalb seines bei der Straßenverkehrsbehörde reservierten Zeitfensters übernimmt. Der Mitarbeiter dieses Dienstes gibt die ausgestellten Dokumente anschließend wieder bei Greuling ab, die Kennzeichen werden geprägt und der Kunde wird informiert, dass er sich beides abholen kann.

Und wenn sich herausstellt, dass bei den erforderlichen Papieren etwas vergessen wurde, informiert Rita Gotthardt den Kfz-Besitzer auf kurzen Wegen. Außerdem nimmt sie bereits eine Vorsortierung der Unterlagen vor, damit es im Amt schneller geht. 15 Euro kostet dieser Service des Zulassungsdienstes. "Wir selbst verdienen daran nichts", betont Annemie Greuling, wenngleich ihr Geschäft von dieser Idee trotzdem profitiere. "Sicher haben wir dadurch mehr Kunden für die Schilder. Im Grunde haben wir ja auch nichts Neues erfunden, sondern nur unseren Standort genutzt", sagt sie.

Insgesamt wird die Zulassungsstelle der Stadt von vier unterschiedlichen Zulassungsdiensten aufgesucht, die für verschiedene Autohäuser arbeiten, erklärte Ordnungsamtsleiter Jürgen Beckmann auf Nachfrage der BM. Nach den Erfahrungen der ersten Tage habe sich der Greuling-Express-Service noch nicht nachhaltig auf den Geschäftsbetrieb im Ämterhaus ausgewirkt.

Etwas entspannt habe sich die Lage inzwischen, die Wartezeiten liegen bei etwa sechs Tagen, hat das Greuling-Team erfahren. Ein Auge will Jürgen Beckmann dennoch auf die durch die Zulassungsdienste belegten Zeiten haben. "Es geht nicht, dass Termine blockiert und dann nicht wahrgenommen werden. Einzelne Autohäuser sind da mehrfach aufgefallen und da werden wir jetzt gegensteuern." Bei Greuling jedenfalls blicken die Damen auf viele erleichterte Kunden-Gesichter. Wobei Rita Gotthardt überzeugt ist: "Den Mitarbeitern im Ämterhaus kann man überhaupt keinen Vorwurf machen. Sie geben ihr Bestes", verweist sie auf den durch Sparzwänge ausgelösten Personalabbau bei der Stadtverwaltung.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Mit Express-Service Wartezeiten vermeiden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.