| 00.00 Uhr

Remscheid
Musik im Halbstundentakt

Remscheid: Musik im Halbstundentakt
Das Duo "Rosenpfeffer" mit Sängerin Noémi Schröder und Gitarrist Nicolai Burchartz spielte in der Klosterkirche. FOTO: Weitzdörfer
Remscheid. Künstlerische Vielfalt gab es beim fünften Viertelklang-Festival in Lennep. Von Wolfgang Weitzdörfer

Das Viertelklang-Festival hatte in diesem Jahr mit dem Röntgen-Museum, der Moll'schen Fabrik, dem Jugendzentrum "Die Welle", dem Rotationstheater und der Klosterkirche absolut wunderbar geeignete Auftrittsorte gefunden - die dem Lenneper Oktoberfest Kontra bieten konnten.

Mit der Konkurrenz war es letztlich auch nicht so weit her. Betrachtete man etwa das Trio "Hiby, Manderscheid, Sauerborn", das um 19 Uhr einen der drei Auftakte im Röntgen-Museum gab. Und dabei Free Jazz im besten Sinne in der Tradition von Künstlern wie Miles Davis oder auch John Zorn im Gepäck hatte. Denn der konnte nun kaum weiter entfernt sein von dem, was zeitgleich an Gemütlichkeit im Festzelt geboten wurde. 17 Besucher waren ins Röntgen-Museum gekommen und wurden in einen wahren Strom an frei improvisierten Klängen von Schlagzeug (ein echter Derwisch: Thomas Sauerborn), fünfsaitigem Kontrabass (wuchtig: Dieter Mandersheid) und Saxophon (entfesselt: Hans Peter Hiby) gezogen. Fraglos brillant, wie die drei Musiker ihre Ideen im Zusammenspiel nahezu über die ganze Distanz von 30 Minuten immer weiterentwickelten. An der zeitgleich in der Moll'schen Fabrik stattfindenden Lesung von Victor L. Wootens Buch "Music Lesson" von Ute Schubert, begleitet von Kai Heumann an der Gitarre, ließ sich die enorme Bandbreite des Festivals erkennen: Vielfalt, Abwechslungsreichtum - und kurze Auftritte. Denn jeder der insgesamt 17 Künstler und Gruppen hatte jeweils nur eine halbe Stunde Zeit. Was es dem Publikum wiederum ermöglichte, auch dank geschickt gesetzter Pausen, einen insgesamt sehr abwechslungsreichen Abend mit sehr guten Künstlern aus dem Bergischen Land zu erleben.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Musik im Halbstundentakt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.