| 00.00 Uhr

Remscheid
Remscheid zeigt sich als Kulturstadt

Nacht der Kultur und Kirchen 2016 in Remscheid: Über 100 Veranstaltungen
Die Schauspielerin Katharina Bach ist auch in diesem Jahr wieder bei der "Nacht der Kultur" dabei. Sie wird eigene Songs in der Schreinerwerkstatt singen. FOTO: Nico Hertgen
Remscheid. Über hundert Veranstaltungen an 74 Orten präsentiert die "Nacht der Kultur". Eine App erleichtert die Orientierung. Von Christian Peiseler

Das Programm für die "Nacht der Kultur" am 29. Oktober umfasst so viele Veranstaltungen, dass es schwerfällt, sich zurechtzufinden. Jeder in Remscheid, der in irgendeine Richtung kreativ tätig ist, scheint sich gemeldet zu haben. Über hundert Kulturschaffende hat Andreas Meike vom Stadtmarketing ins Programmheft aufgenommen. 73 Orte bieten in dieser Nacht Kulturveranstaltungen an. Es machen Profis wie die Bergischen Symphoniker mit, aber auch Laien, die Spaß an der Präsentation von etwas haben, das ihnen wichtig ist. Die Kulturnacht versteht sich nicht als Leistungsshow. Jeder, der wollte, kann an diesem Fest teilnehmen, das zum zwölften Mal stattfindet und ohne das Sponsoring durch die Firma Vaillant finanziell nicht zu stemmen wäre.

Die Route durch die "Nacht der Kultur", die sich auf die Stadtbezirke Innenstadt, Hasten, Lennep und Lüttringhausen konzentriert, aber auch den Honsberg und Westhausen integriert, puzzelt sich jeder am besten selber zusammen. Dazu stellt die Stadt verschiedene Informationsmaterialien zur Verfügung. Neben dem klassischen Programmheft (10.000 Stück) in gedruckter Form, kann sich der Besucher auch über eine App und die Internetseite der Stadt informieren. Was? Wann? Wo? - diese drei Fragen beantworten die Info-Materialien benutzerfreundlich. Zwischen 19 Uhr und 23 Uhr fährt außerdem ein Shuttle-Bus durch die Innenstadt. Er startet am Rathaus. Weitere Stationen sind das Gertrud-Bäumer-Gymnasium, der Stadtpark, die Kanzlei Kail-Galdiks an der Rosenstraße, die Martin-Luther-Straße und wieder das Rathaus. Der Oldtimer-Bus fährt etwa im 20-Minuten-Takt.

Helga Bach und ihr Mann Joachim sind ein gutes Beispiel dafür, wie aus langjährigen Besuchern Veranstalter werden. Für Helga Bach, die gerne Geschichten auf Remscheider Platt vorliest, war die "Nacht der Kultur" immer ein fester Termin im Kalender. Als sie vor drei Jahren eine leerstehende Schreinerei erbte, war die Idee geboren, dort während der Kultur-Nacht ein Programm anzubieten. Ihr Mann baute eine Bühne, die schnell wieder abmontierte werden sollte. Sie steht immer noch und wird weiter als Podium dienen. "Unsere Kinder sind künstlerisch aktiv und haben Kontakt in der Szene", sagt Bach. In diesem Jahr zeigt die Schreinerei Malerei, einen Auftritt von Katarina Bach mit eigenen Liedern sowie die Band "Feedes" aus Bochum. Helga Bach rechnet damit, dass der Laden wieder voll sein wird, so wie die meisten Veranstalter. Um 19 Uhr erklingt an der Scharffstraße 3 "We are the world" von Michael Jackson. Alle Veranstalter wurden gebeten, diesen Song zu spielen. Die Kulturszene will ein Zeichen für Toleranz und Zusammenhalt setzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Nacht der Kultur und Kirchen 2016 in Remscheid: Über 100 Veranstaltungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.