| 00.00 Uhr

Remscheid
Neue Fläche für Gewerbe an der Lenneper Straße

Remscheid. Parallel an vier Gewerbeflächenprojekten arbeitet die Stadt Remscheid aktuell. Das berichtete Baudezernent Peter Heinze am Donnerstagabend im Hauptausschuss der Stadt. Die erste Fläche, die in die Vermarktung gehen soll, liegt an der Lenneper Straße schrägt gegenüber der Firma ATU. Mit 11.000 Quadratmetern ist das Grundstück zwar nicht sehr groß, hat aber den Vorteil, dass es bereits erschlossen ist und sich zudem im Besitz der Stadt Remscheid befindet. 2020 nannte Heinze als angepeilten Termin. Zwei Jahre später könnten, wenn alles glatt läuft, die Flächen an den sogenannten Erdbeerfeldern in Bergisch Born reif für die Vermarktung sein. Eine Voraussetzung dafür ist, dass die Stadt sich mit den Grundstückseigentümern einig wird.

Gearbeitet wird auch am geplanten interkommunale Gewerbegebiet im Gleisdreieck Born, wo Remscheid mit den Nachbarn aus Hückeswagen und Wermelskirchen kooperieren will. Zuletzt gab es einen Termin im Ministerium, um über eine finanzielle Förderung zu verhandeln. Das Jahr 2023 nannte Heinze als Zielzeit. Die in der Zeitfolge letzte Fläche im Bunde liegt am Hohenhagen in der Nähe der Firma Röntgen. Hier ist aktuell noch unklar, wie sie erschlossen werden soll. In den kommenden Wochen will Heinze der Politik ein Papier mit einem genauen Steckbrief der einzelnen Projekte vorlegen.

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Neue Fläche für Gewerbe an der Lenneper Straße


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.