| 00.00 Uhr

Remscheid
Neue Wohnsiedlung auf altem Klinikgelände

Remscheid: Neue Wohnsiedlung auf altem Klinikgelände
Der Lageplan zeigt die Anordnung der geplanten Baukörper. Die roten Vierecke sind überwiegend Einfamilienhäuser mit Garagen. FOTO: Weber consulting
Remscheid. Als Wohnstandort ist Lennep beliebt. Bald schon soll ein großes neues Wohnbaugebiet entstehen. Die ersten Häuslebauer und Bauträgergesellschaften haben sich beim Investor bereits nach Grundstücken erkundigt. Sie müssen sich aber noch gedulden. Von Solveig Pudelski

Fundamente für neue Einfamilienhäuser auf dem ehemaligen Krankenhausgelände werden voraussichtlich erst 2017 gegossen. Im Vorfeld hakte es bei dem Vorhaben, weil die Entwässerungsfrage nicht geklärt werden konnte. Das schätzt Dieter Reininghaus von der Weber Consulting Beratungs GmbH in Pforzheim. Sie tritt als Erschließungsträger (Straßen- und Kanalbau) auf und möchte die Grundstücke vermarkten. 140 Wohneinheiten sollen am Rande der Röntgenstadt entstehen, vorausgesetzt, der Stadtrat gibt für die jetzt vorgelegten Pläne grünes Licht - so wie bereits die Bezirksvertretung Lennep in ihrer vergangenen Sitzung.

Auf dem Gelände sollen 50 Bauplätze von je rund 400 Quadratmetern für freistehende Einfamilienhäuser verkauft werden. Sie sollen bauträgerfrei veräußert werden. Errichten lassen können die Käufer, was innerhalb des Bebauungsplans erlaubt ist. Reininghaus spricht von einer zweigeschossigen Bauweise. Erlaubt sein soll, dass bis zu 40 Prozent ihrer erworbenen Fläche mit einem Haus und einer Garage bebaut werden darf. Weitere 50 Grundstücke sind für Doppel- (10) und Einfamilien-Reihenhäuser vorgesehen. "Mit einer regional agierenden Baufirma aus dem Rhein-Ruhr-Gebiet sind wir bereits in Kontakt", berichtete Reininghaus. "Hier legen wir Wert auf eine einheitliche Gestaltung."

Drittes Element in der neuen Wohnsiedlung sind zwei Mehrfamilienhäuser mit zweieinhalb Geschossen. Je nachdem welcher Bauträger diese errichtet, handelt es sich um Eigentums- oder auch Mietwohnungen. Sämtliche Baugrundstücke werden über ein Partnerunternehmen im zentralen Vertrieb vermarktet. Eine erste Liste mit Bauinteressenten werde bereits geführt.

Einige Naturelemente sollen erhalten werden. "Ein Gehölz- und Heckengürtel und ein Tulpenbaum, der wohl einem Chefarzt am Herzen lag", sagt Reininghaus. Weil es in unmittelbarer Nähe einen Spielplatz gibt, werden Spielflächen auf privaten Grünflächen ausgewiesen.

Der Kaufverkauf für das Gebiet nahe des Naturschutzgebiets Kleebachtal mit dem Sana-Konzern hoffe man, im Sommer unterzeichnen zu können, sagte Reininghaus. Verhandelt werde mit Unternehmen, die das alte Klinikgebäude abreißen sollen - ein Großprojekt. "Bis zu einem halben Jahr können diese Arbeiten dauern", so Reininghaus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Neue Wohnsiedlung auf altem Klinikgelände


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.