| 00.00 Uhr

Remscheid
Neuer Kita-Betreiber auf dem Markt

Remscheid. Step Kids Education übernimmt die Arturstraße. 205 neue Plätze geschaffen. Von Christian Peiseler

Der Ausbau der Anzahl zusätzlicher Kindertagesstätten geht Schritt für Schritt voran. Das berichtete Werner Grimm, Projektkoordinator bei der Stadt für den Ausbau, im Jugendhilfe-Ausschuss. Für eine Kindertagesstätte an der Arturstraße hat ein überregional arbeitender Träger den Zuschlag bekommen. Es ist die Step Kids Education GmbH aus Berlin. Mit der Arturstraße, der Tagesstätte Zaunkönig in Bergisch Born und der "Übergangslösung" am Stadtpark habe Remscheid die Zahl von 205 neuen Plätzen erreicht. Gefordert werden aber 700 neue Plätze in nächster Zeit, um die Bedarfe zu befriedigen.

Nach Angaben vor Grimm betreibt die Step Kids Education GmbH bereits Kindertagesstätten in Nordrhein-Westfalen. Die Einrichtung an der Arturstraße soll mit sechs Gruppen an den Start gehen. Die Firma Signa als Investor hat das Grundstück erworben. Die dort befindlichen alten Lagerräume einer Bäckerei sollen für den Neubau abgerissen werden. Mit Step Kids Education kommt ein neuer Kindertagesstättenbetreiber auf den Remscheider Markt. Er betreibt zwei Kindertagesstätten unter anderem in der Nachbarstadt Wuppertal.

"Der wichtigste Grundsatz unserer Pädagogik besteht darin, das Kind als Person ernst und vor allen Dingen wahrzunehmen", heißt es auf der Internetseite des Trägers. Jedes Kind komme mit seiner besonderen Persönlichkeit zur Kita. Und weiter: "Wir schaffen den Kindern Bedingungen, die es ihnen ermöglichen, ihren Bildungsweg selbst zu gestalten." Im nächsten Jugendhilfeausschuss im Juni soll der neue Betreiber persönlich genauer erläutern, was hinter den schönen Worten steckt. Die Politiker wollen sich selber ein Bild davon machen, von welcher Qualität die Bedingungen für die Kinder sein sollen.

Das Interesse, den Betrieb einer Kindertagesstätte zu übernehmen, ist groß. Das hat Werner Grimm beim Bieterverfahren für zwei weitere Tagesstätten festgestellt. Die Frist für Angebote für die Grundstücke Sedanstraße und Fritz-Ruhrmann-Straße lief am 30. April aus. "Es war jeweils mehr als ein Bieter dabei", sagte Grimm. Die Entscheidung über den Zuschlag sei noch nicht gefallen. Sozialdezernent Thomas Neuhaus wies darauf hin, dass bei der Überprüfung der Konzepte der Horizont künftig weiter gefasst werde. Es gehe nicht mehr alleine um eine Kindertagesstätte, sondern um die Möglichkeit, wie die Grundschulen, die OGS und die Kita sinnvoll miteinander kombiniert werden können.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Neuer Kita-Betreiber auf dem Markt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.