| 00.00 Uhr

Remscheid
Orchester spielt "widerborstige" Komponisten

Remscheid. Unter dem Motto "Der Widerborst" steht das 3. philharmonische Konzert der Bergischen Symphoniker in Remscheid. Jeder der drei Komponisten des Abends war "Der Widerborst", jeweils in höchst eigener Prägung. Hans Pfitzner macht bis heute mit seinen polemischen Schriften von sich reden. Auch Richard Strauss' wechselhaftem Werk wohnt eine renitente Attitüde inne. Ludwig van Beethovens beißender Humor schließlich, sein sprödes Wesen ist sogar legendär.

Eröffnet wird das Konzert mit dem Scherzo für Orchester von Hans Pfitzner. Die Burleske für Klavier und Orchester d-Moll komponierte Richard Strauss für seinen Mentor, der, obwohl er ein hervorragender Pianist war, ablehnte, das Stück zu spielen.

Nach der Pause spielen die Bergischen Symphoniker dann die Symphonie Nr. 8 F-Dur op. 93 von Ludwig van Beethoven. Solist an diesem Abend ist Joseph Moog (Klavier).

Mi. 28. September, Teo Otto Theater, 19. 30 Uhr.

(BM)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Orchester spielt "widerborstige" Komponisten


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.