| 00.00 Uhr

Remscheid
Ortstermin am Grundstück für geplantes Hospiz

Remscheid. Gegenüber der Stiftung Tannenhof an der Remscheider Straße könnte das geplante Christliche Hospiz Bergisch Land entstehen. Gestern Abend schauten sich die Mitglieder des Fördervereins die Fläche an. Anschließend bat der Vorstand die Vereinsmitglieder in einer Versammlung um das Mandat, mit der Stiftung Tannenhof in Verhandlungen zu treten. Der Tannenhof würde nicht nur das Grundstück stellen, sondern bietet sich auch als Betreiber an. Der Vorstand begrüßt dieses Angebot. "Diese Einrichtung mit über 1.000 Mitarbeitern kümmert sich seit 120 Jahren um das körperliche und geistige Wohl vieler Menschen in Remscheid und Umgebung", heißt es in einer Pressemitteilung.

Das Hospiz würde mit einer positiven Entscheidung der Mitglieder den nächsten wichtigen Schritt auf dem Weg zur Realisierung machen. Seit drei Jahren arbeitet der Förderverein Christliches Hospiz Bergisch Land für ein stationäres Hospiz für die Städte Remscheid, Wermelskirchen, Radevormwald und Hückeswagen. Über 2.000 Spender haben in dieser Zeit einen Betrag von insgesamt 1,2 Millionen Euro beigetragen und somit den Weg für den Bau des Hospiz mit Platz für acht Gäste bereitet.

(hr)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Ortstermin am Grundstück für geplantes Hospiz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.