| 00.00 Uhr

Remscheid
Polizei sucht Hinweise auf den Rewe-Räuber

Remscheid. Von dem Mann, der am Samstag den Rewe-Supermarkt an der Wupperstraße überfallen hatte (wir berichteten), fehlt weiter jede Spur.

Doch liegen nun Beschreibungen des Täters vor. Nach den Beobachtungen von Zeugen ist der Mann zwischen 40 und 50 Jahre alt, 1,70 Meter groß. Er hat eine normale Figur und gebräunte Haut. Er war unmaskiert und trug bei dem Überfall eine dunkelgrüne Jacke, eine dunkelblaue Jeans und schwarze Schuhe. Um 20.05 Uhr hatte er am Samstag die Supermarktfiliale durch den Kundeneingang betreten und war einer Mitarbeiterin in die Büroräume gefolgt, wo gerade abgerechnet wurde. Dort bedrohte er die Mitarbeiterin mit einer Pistole und zwang sie, sich auf den Boden zu legen. Dann griff er nach dem Bargeld und flüchtete in Richtung Parkplatz. Die Höhe der Beute ist nach Angaben einer Polizeisprecherin noch unklar - ebenso, ob es sich um eine scharfe Waffe oder eine Schreckschusspistole handelte.

Einen bewaffneten Überfall hatte es zuletzt am 5. Februar in Lennep gegeben. Im Lidl-Markt an der Trecknase hatte ein Unbekannter eine Kassierein bedroht und gezwungen, ihm das Geld aus der Kasse zu geben.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 0202/284-0 entgegen.

(veke)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Polizei sucht Hinweise auf den Rewe-Räuber


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.