| 00.00 Uhr

Remscheid
Post gibt Station bei Knipping in Lennep auf

Remscheid. Zum 31. Mai endet die Partnerschaft zwischen dem Bürofachhandel Knipping und der Post. "Wir haben mit einem Zweizeiler die Kündigung bekommen", sagte Mitgeschäftsführerin Susanne Köthe. Eine Begründung für die Kündigung habe es vonseiten des Konzerns nicht gegeben.

Betroffen von dem Ende der Partnerschaft sind sechs Mitarbeiter, die sich nun einen neuen Job suchen müssen. "Die Post bleibt in Lennep", sagte ein Sprecher des Unternehmens gestern auf Anfrage. Über einen neuen Standort wollte er noch nichts sagen. Es gebe bereits Gespräche, aber noch keine unterschriebenen Verträge. Die neue Postbankfiliale soll aber im Umfeld des jetzigen Standortes eröffnen, hieß es.

Für Susanne Köthe kam die Kündigung überraschend. "Wir haben damit nicht gerechnet", sagte sie. Seit September 2008 fungierten die Geschäftsräume an der Hermannstraße 8 als Anlaufstelle. "Wir haben zehn Jahre einen super Job gemacht und die Post gut vertreten", sagte Köthe. Das werde auch bis zum letzten Tag so bleiben. Durch die Postkunden war immer "viel Leben" in ihrem Geschäft. Sie geht davon aus, dass ihr die Kunden auch ohne Post die Treue halten.

(cip)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Post gibt Station bei Knipping in Lennep auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.