| 00.00 Uhr

Remscheid
Rat bringt zwei offene Sonntage auf den Weg

Remscheid. In einer Abfolge mehrerer Sondersitzungen haben gestern erst die Bezirksvertretungen Lennep und Alt-Remscheid sowie der Umweltausschuss und abschließend der Rat der Stadt die Satzungen für die ersten beiden verkaufsoffenen Sonntage in Remscheid in diesem Jahr auf den Weg gebracht.

Die Politiker folgten dabei der Einschätzung der Stadtverwaltung, die sowohl für die Veranstaltung "Lennep blüht auf" am Sonntag, 15. April, als auch für die "Gilde der Marktschreier" am 29. April auf der Alleestraße die Voraussetzungen gegeben sieht, um eine räumlich wie zeitlich (13 bis 18 Uhr) begrenzte Öffnung von Geschäften zu rechtfertigen.

Beide verkaufsoffenen Sonntage wurden von der Stadt bewertet auf der Grundlage des erst vor wenigen Tagen vom Landtag in Düsseldorf verabschiedeten neuen Gesetzes zum Thema. Im neuen Gesetz fällt der bisherige "Anlassbezug" weg. Das heißt, dass die Veranstalter nicht mehr nachweisen müssen, dass ein begleitendes Fest die Attraktion ist, die die Menschen anzieht, und nicht die Ladenöffnung selbst. Rechtsdezernentin Barbara Reul-Nocke (CDU) will die Verordnungen für die weiteren in diesem Jahr geplanten Veranstaltungen gesammelt in die Bezirksvertretungen einbringen.

(hr)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Rat bringt zwei offene Sonntage auf den Weg


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.