| 00.00 Uhr

Remscheid
Rege Benzingespräche rund um gepflegte, alte Schätzchen

Remscheid: Rege Benzingespräche rund um gepflegte, alte Schätzchen
Stilecht mit Käppi und Autofahrerbrille ausgerüstet, fuhren diese beiden Oldtimerfans in ihrem Cabrio vor. Rund 50 Wagen unterschiedlicher Automobilgenerationen reihten sich auf dem Alter Markt auf - bei trockenem Wetter. FOTO: jürgen moll
Remscheid. 100 Oldtimer und ihre Besatzungen gingen am Samstagmorgen von Lennep aus auf den rund 240 Kilometer langen Kurs der 16. Röntgen-Classic. Nicht nur die Teilnehmer hatten Spaß an den Zeugen der Automobilgeschichte. Von Michael Möller

Die Veranstaltung begann schon traditionsgemäß am Freitag mit dem "Einstimmenden Abend" auf dem Alter Markt. Lennep Offensiv und der Deutsche Automobil Veteranen Club, DAVC, hatten zu den "Benzingesprächen" eingeladen. Bewölkt, aber trocken und kühl präsentierte sich der vorletzte Aprilabend.

Geschätzte 50 Oldtimer konnten in der Lenneper Altstadt begutachtet werden. Generationenübergreifend war die Bewunderung für die automobilen Schätzchen groß. Erinnerungen an das eigene erste Auto oder die Autos der Jugend wurden wach. Für Wolfgang Stricker war es die Faszination der alten Technik und der Lack. Er kommt aus der Lackbranche und achtete besonders auf die Chassis der Oldtimer.

Auf großes Interesse stieß der JBA Falcon 2 von Stefan Krieger aus Hamburg. Er war von Susanne Kühn aus Wuppertal nach Lennep gelockt worden, die schon mehrfach an der Ausfahrt teilgenommen hatte. Schon zweimal konnte sie ihn von den Reizen der Ausfahrt überzeugen. Krieger erreichte zwar "nur" den 9. Platz, aber der Spaß stehe ohnehin im Vordergrund.

Bei deftigen Imbissen und Livemusik der Band "Reese & The Rebels" lud der Abend auch zum gemütlichen Beisammensein ein. Um 8.40 Uhr ging am Samstagmorgen der erste Wagen vor der Volksbank aus auf die Strecke. Es regnete, einige Teilnehmer hatten das gemeldete Fahrzeug gegen eine regenfestes gewechselt. Unnötig, denn kurz vor Lindlar war es trocken. Ziel war der Flugplatz Rennefeld bei Schmallenberg als Mittagspause. Stempel- und Prüfungsstellen waren anzufahren. Fehlerpunkte bei Schätzaufgaben oder falschem Zeitgefühl entschieden über die Platzierung.

Am Ende konnten die meisten Teilnehmer nach der Siegerehrung auf dem Gelände von BMW Kaltenbach zur Livemusik der Bands "westernBEhagen" und John Diva - The Rockets of Love" in den Mai tanzen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Remscheid: Rege Benzingespräche rund um gepflegte, alte Schätzchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.